Frankfurt (ots) – (mc) Gegen 10.10 Uhr kam es auf der BAB 5 in Höhe des Autobahnkreuzes Nord-West in Richtung Basel zu einem Unfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen. Die Autobahn war kurzzeitig vollgesperrt und ein Pkw brannte vollständig aus. Zwei Personen wurden hierbei verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge kam es zu dem Unfall, als ein 66-jähriger BMW-Fahrer einen Pkw auf der linken Fahrspur verbotswidrig rechts überholte. Als der mutmaßliche Unfallverursacher auf der linken Spur einscherte, kollidierte dieser mit einem vorausfahrenden Mercedes. Der überholte 63-jährige, seines Zeichens ebenfalls BMW-Fahrer, musste aufgrund dieses Fahrmanövers stark abbremsen und ausweichen, stieß allerdings hierbei mit der linken Betonleitwand zusammen. Ein dahinter befindlicher Ford Transit konnte in der Folge der Ereignisse nicht mehr zeitgerecht ausweichen und fuhr wohl ungebremst auf den mittlerweile stehenden BMW des Unfallverursachers auf. Bei dieser Kollision schleuderte daraufhin der Kastenwagen nach rechts gegen einen Sattelschlepper. Das Fahrzeug des Unfallverursachers wurde bei dem Zusammenprall hingegen nach ganz rechts auf den Seitenstreifen katapultiert und ging sofort in Flammen auf. Abschließend fuhr ein VW Polo in herumfliegende Trümmerteile und wurde ebenfalls beschädigt.

Glück im Unglück, denn nur zwei Personen wurden bei diesem Unfallgeschehen leicht verletzt, nämlich der Unfallverursacher sowie der 38-jährige Fahrer des Ford Transit. Beide wurden vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht.

Es entstand erheblicher Sachschaden, der insgesamt bis an die 100.000 Euro zu vermuten ist.

Die Sperrung konnte erst um 11.50 Uhr aufgehoben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm



Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal