Frankfurt (ots) – (em) Am Dienstagabend, den 02. Februar 2021, wurde ein 37-jähriger Mann auf einer Rolltreppe als Taschendieb tätig. Dies endete für ihn mit einer Festnahme.

Gegen 20.00 Uhr fuhr eine 46-jährige Frau, mit einem Rucksack auf dem Rücken, die Rolltreppe von der B-Ebene des Hauptbahnhofs bis hoch zur Straßenbahnhaltestelle. Plötzlich bemerkte sie, wie sich jemand an ihrer Tasche zu schaffen machte. Als sie sich umdrehte, stellte sie fest, dass diese offen und ihr Portemonnaie weg war. Daraufhin sprach sie den Mann, der direkt hinter ihr stand, auf den Diebstahl an. Dieser rannte – und mit ihm ein weiterer Mann – ganz plötzlich die Rolltreppe in die entgegensetzte Richtung hinunter.

Umfangreiche Ermittlungen führten schließlich zur Festnahme des 37-jährigen mutmaßlichen Täters. Nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen musste er mangels Haftgründe wieder entlassen werden. Die Ermittlungen, unter anderem im Hinblick auf einen möglichen Mittäter sowie den Verbleib des Geldbeutels, dauern an.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Frankfurter Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/755-52499 entgegen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal