Frankfurt (ots) – (dr) Zwei jugendliche Täter haben am gestrigen Donnerstag, den 21.01.2021, versucht, in Zeilsheim einen 15-Jährigen auszurauben.

Gegen etwa 16:10 Uhr hielt sich der 15 Jahre alte Geschädigte an einer Bushaltestelle in Höhe der Annabergstraße 46 auf, als zwei unbekannte Jugendliche auf ihn zukamen und es auf seine Wertsachen abgesehen hatten. Gewaltsam versuchten sie, an seine Umhängetasche, seine Kleidung und sein Bargeld zu gelangen und zerrten an ihm. Dabei beschädigten sie seine Jacke. Als sich der Geschädigte wehrte und eine Zeugin dazwischen ging, flüchteten die zwei Angreifer ohne Beute in Richtung Sindlingen. Die Fahndung nach den Flüchtigen lief erfolglos.

Die beiden jugendlichen Täter können wie folgt beschrieben werden: Männlich, circa 16 Jahre alte, circa 170 cm groß, südeuropäisches Erscheinungsbild, dunkel gekleidet. Beide trugen eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen zu den Tätern werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 069 / 755-53111 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal