53947 Nettersheim-Marmagen (ots) – Am frühen Freitagmorgen (4.16 Uhr) konnte eine Zivilstreife der Euskirchener Polizei drei Männer beim Betreten einer Bank an der Kölner Straße beobachten. Sie erkannten, dass die Männer Sprengmittel an einem Geldautomaten verwendeten.

Durch das direkte Einschreiten der Polizeibeamten konnte eine Umsetzung des Sprengmittels verhindert werden. Die Männer versuchten zu flüchten. Ein Tatverdächtiger konnte am Tatort festgenommen werden. Ein weiterer im Rahmen der anschließenden Fahndung.

Bei diesen beiden Männern handelt es sich um einen 31- und 23-Jährigen aus Nordafrika. Zwei weitere Tatverdächtige sind zurzeit noch auf der Flucht. Das genutzte Fahrzeug konnte durch die Polizei sichergestellt werden.

Die Suche nach den beiden flüchtigen Männern (südländisches Erscheinungsbild) dauert zurzeit noch an.

Beobachtungen und Hinweise werden sofort an die Polizei Euskirchen unter der Rufnummer 110 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle
Telefon: 02251/799-203 od. 799-0
Fax: 02251/799-90209
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de

Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal