Dahlem-Kronenburg (ots) –

Auf dem Weg zu einem Einsatzort wurde am späten Mittwochabend (22.58 Uhr) ein Rettungswagen von zwei Unbekannten von einer Fußgängerbrücke mit Steinen (kleine Schottersteine) beworfen.

Hierbei wurde die Windschutzscheibe beschädigt.

Bei der Tatörtlichkeit handelt es sich um die zum Tatzeitpunkt schwach frequentierte Hauptverkehrsstraße durch die Ortschaft Kronenburg (Bundesstraße 421).

Hier führt eine Fußgängerbrücke vom Kronenburger See zu dem oberhalb gelegenen Ferienpark Kronenburg.

Der Rettungswagen fuhr aus Hallschlag in Richtung Stadtkyll.

Die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sind aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle
Telefon: 02251/799-203 od. 799-0
Fax: 02251/799-90209
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de

Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal