Mechernich-Kommern (ots) –

Auf frischer Tat haben Zivilbeamte der Polizei Euskirchen am Donnerstagabend (6. Januar) im Mechernicher Stadtteil Kommern einen jungen Mann (21) und seine Mittäterin (23) festgenommen. Der 21-Jährige hatte zuvor versucht, aus einem Zivilwagen der Polizei Gegenstände zu entwenden.

Aufgrund einer aktuellen höheren Anzahl an Pkw-Einbrüchen im Bereich Mechernich hielten sich die Polizisten im Bereich des Mühlenparks auf, als ihnen gegen 22.30 Uhr der 21-Jährige auf einem Roller mit seiner Sozia (23) auffiel. Nachdem sie ihn kurzzeitig aus den Augen verloren hatten, bemerkten die Zivilbeamten den Roller abgestellt in der Straße „Schopsland“. Wenig später näherten sich die beiden Verdächtigen und gingen weiter in Richtung Ernst-Becker-Weg.

Dort beobachteten die Beamten, wie sich das Paar aus Mechernich auffällig für die dort geparkten Fahrzeuge interessierte. Dabei versuchte der 21-Jährige zunächst erfolglos, eine Autotür durch Betätigen des Türgriffs zu öffnen, während seine Komplizin die Umgebung beobachtete.

Anschließend näherte sich der Polizeibekannte dem Zivilwagen der Beamten, der ebenfalls in der Straße abgestellt war. Der 21-Jährige öffnete die Tür des Dienstfahrzeugs, ohne den Zivilbeamten in der Dunkelheit zu bemerken. Mit dem Licht seines Handys leuchtete er ins Fahrzeug hinein und durchsuchte den vorderen Innenraum. Als er mehrere dort liegende Gegenstände zum Abtransport bereit legte, gab sich der Zivilpolizist mit den Worten „Stehenbleiben, Polizei!“ zu erkennen. Ohne seine Beute flüchtete der Täter, wurde aber nach kurzer Verfolgung ebenso wie seine Begleiterin festgenommen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten Einbruchswerkzeug.

Nach Feststellung ihrer Personalien wurden die Tatverdächtigen mangels Haftgründe entlassen. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen versuchtem Diebstahl und diverser Verkehrsdelikte. Der Roller war nämlich nicht versichert – und der unter Drogeneinfluss stehende Fahrer hatte keine Fahrerlaubnis.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle
Telefon: 02251/799-203 od. 799-0
Fax: 02251/799-90209
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de

Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal