Kreis Euskirchen (ots) –

Am Freitag, den 24.09.21, führten Kräfte der Kreispolizeibehörde Euskirchen eine Geschwindigkeitsüberwachung auf der Landstraße 61 in Mechernich durch. Hierbei konnten sie eine Sattelzugmaschine messen, die bei erlaubten 50 km/h die Landstraße 61 mit einer Geschwindigkeit von 73 km/h befuhr.
Der 25-jährige Fahrer aus Simmerath, der keinerlei Ausweispapiere mitführte, versuchte sich mit der im Fahrzeug eingelegten Fahrerkarte einer anderen Person auszuweisen und den Nachweis darüber zu führen, dass er im Besitz einer Fahrerlaubnis sei.
Nachdem er, als der Schwindel aufflog, nochmals falsche Personalien (Personalien des Bruders) angab, flog der Schwindel erneut auf.
Die rechtmäßigen Personalien konnten nun festgestellt werden.
Weiterhin konnte ermittelt werden, dass der Beschuldigte seit dem 13.07.21 nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Gegen den Beschuldigten wurde wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, falsche Personalien Angabe und Fälschung beweiserheblicher Daten eine Anzeige vorgelegt.

Gegen den Inhaber der ausgehändigten Fahrerkarte wird hingegen wegen Beihilfe zu den oben angegebenen Delikten ermittelt.

Auch der Halter wird aufgrund seiner Halterverantwortlichkeit zur Rechenschaft gezogen.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle
Telefon: 02251/799-203 od. 799-0
Fax: 02251/799-90209
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de

Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal