Kreis Euskirchen (ots) – Zusammen mit einer Einsatzhundertschaft kam es am Dienstag im Bereich Mechernich / Bundesstraße 266 zu einer Verkehrskontrolle.

Im überwachten Streckenabschnitt beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 70 km/h).

Von 65 festgestellten Geschwindigkeitsverstößen bewegten sich 22 Verkehrsteilnehmer im Anzeigenbereich.

Negativer Spitzenreiter war hein 49-Jähriger aus Mechernich, der die B 266 bei erlaubten 70 km/h mit einer Geschwindigkeit von 115 km/h befuhr. Weiterhin musste dem Betroffenen die Weiterfahrt untersagt werden, da ein Reifen seines Pkw bis auf die Karkasse abgefahren war. Dem Betroffenen droht ein dreistelliges Bußgeld – und einen Monat Fahrverbot.

Zu Fuß musste auch ein 22-Jähriger aus Köln die Heimreise antreten. Der Beschuldigte wurde angehalten, da er die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h um 29 km/h überschritten hatte.

Im Rahmen der folgenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der Beschuldigte zum einen nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und zum anderen das Fahrzeug unter dem Einfluss von Marihuana geführt hat.
Nach erfolgter Blutprobenentnahme wurde der Beschuldigte wieder entlassen. Ihm droht nun ein vierstelliges Bußgeld.

Die Kontrollen werden in naher Zukunft fortgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle
Telefon: 02251/799-203 od. 799-0
Fax: 02251/799-90209
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de

Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal