Kreis Euskirchen (ots) – Nach der Festnahme von zwei Tatverdächtigen am 7. März ist die Einbruchdiebstahlserie in Vereinsheime / Sportlerheime aufgeklärt.

Auf frischer Tat wurden wie berichtet am 7. März zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen (siehe Ursprungsmeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65841/4858334).

Die Einbruchserie begann etwa im Oktober letzten Jahres und endete abrupt mit der Festnahme am 7. März.

Dem Haupttatverdächtigen, einem 34-Jährigen aus Euskirchen, können nach kriminalpolizeilichen Ermittlungen insgesamt 35 Einbruchdiebstähle nachgewiesen werden. Darunter 24 Taten aus dem Süd- und elf aus dem Nordkreis.

Es wurde umfangreiches gestohlenes Diebesgut bei den beiden Tatverdächtigen aufgefunden, das größtenteils den
einzelnen Taten konkret zugeordnet werden konnte.

Zum Zeitpunkt der Festnahme war der Haupttäter nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und führte den Pkw unter Rauschgifteinfluss.

Die Gesamtschadenhöhe mitsamt Beute beläuft sich bereits im sechsstelligen Euro-Bereich.

Die Spurenauswertungen werden vermutlich noch zu weiteren Tatklärungen führen.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle
Telefon: 02251/799-203 od. 799-0
Fax: 02251/799-90209
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de

Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal