Kreis Euskirchen (ots) –

Auch im Kreis Euskirchen häufen sich in den letzten Tagen Vorfälle, in denen Bürger mit einem Schreiben einer „Rechtsanwaltskanzlei“ angeschrieben werden. In diesen Schreiben wird eine letzte Zahlungsaufforderung vor einem gerichtlichen Verfahren hingewiesen. Durch einen Anhang kann die/ der Angeschriebene eine angebliche Mitgliedschaft direkt kündigen. Mit der Unterschrift dieser Kündigung wird die Geldforderung offenbar als bestätigt angesehen. Bisher handelte es sich in diesen Fällen um eine Kündigung eines Lotto Abonnements „Eurojackpot 6/49“. Der entsprechende Geldbetrag wird dann per unterschriebener SEPA-Lastschriftverfahren vom entsprechenden Konto abgebucht.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle
Telefon: 02251/799-203 od. 799-0
Fax: 02251/799-90209
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de

Internet: https://euskirchen.polizei.nrw/
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.eu/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_eu

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal