Eschwege (ots) – Polizei Witzenhausen

Gestern Abend hat die Polizei in Witzenhausen einen 44-jährigen Mann festgenommen, der in die Räumlichkeiten eines Schlossereibetriebes im Ritzmühlenweg in Witzenhausen eingebrochen war. Der Tatverdächtige, der während der Tatausführung ertappt wurde, konnte zunächst zwar flüchten, ist aber kurz darauf auch nochmal als Ladendieb auffällig geworden, wo ihn die Polizei schließlich festnehmen konnte. Der Mann muss sich nun wegen der beiden Delikte strafrechtlich verantworten.

Der 44-jährige Tatverdächtige, der vmtl. durch eine unverschlossene Hallentür in das Gebäude des Schlossereibetriebes gelangte, ist von einem Angestellten des Betriebes gegen 18.50 Uhr in den Räumlichkeiten zufällig dabei überrascht worden, wie er die Räumlichkeiten offenbar nach Diebesgut inspizierte. Nachdem er ertappt wurde, ließ der 44-Jährige von seiner weiteren Tatausführung ab und ergriff ohne Beute sofort die Flucht.

Die daraufhin verständigte Polizei hat dann mit mehreren hinzugezogenen Beamten die Räumlichkeiten und das umliegende Gelände der betroffenen Firma abgesucht, da zunächst vermutet wurde, dass der Mann sich dort noch versteckt halten könnte, was sich letztlich jedoch nicht bestätigte.

   -Tatverdächtiger Einbrecher nach Ladendiebstahl festgenommen- 

Gegen 19.30 Uhr wurden die Beamten der Polizei Witzenhausen dann zum ALDI-Einkaufsmarkt An der Bohlenbrücke gerufen, nachdem dort ein Ladendiebstahl festgestellt worden war. Anhand der Personenbeschreibung des zuvor flüchtigen Einbrechers stellte sich bei der Anzeigenaufnahme in dem Lebensmittelmarkt heraus, dass es sich bei dem Ladendieb offenbar um den flüchtigen Einbrecher aus dem Schlossereibetrieb handelte. Angestellte des Lebensmittelmarktes waren auf den Diebstahl aufmerksam geworden und hatten den Mann, der sich gegenüber dem Personal nicht ausweisen konnte, bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten. Im Rucksack des Tatverdächtigen wurden u.a. Alkohol, ein Feuerzeug sowie Zigaretten und ein Energy-Drink aufgefunden, die der Mann von dem Lebensmittelmarkt mitgehen lassen wollte.

Der 44-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Da bei dem Tatverdächtigen ein Atemalkoholtest ein Ergebnis von mehr als 2 Promille ergab, musste sich der Festgenommene später auch einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen.

Gegen den 44-Jährigen, der aus Lettland stammen soll und in Deutschland offenbar über keinen festen Wohnsitz verfügt, laufen nun Ermittlungen wegen versuchten Einbruchsdiebstahls und Ladendiebstahls.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal