Eschwege (ots) – Polizei Eschwege

Verkehrsunfall

Um 07:40 Uhr parkte heute Morgen ein 62-Jähriger aus Eisenach mit seinem Pkw in der Goldbachstraße in Eschwege hinter einem geparkten Pkw Skoda ein, auf dessen Anhängekupplung eine Transportbox (Wildkorb) angebracht war. Beim Einparken fuhr der 62-Jährige mit seinem Auto gegen den Wildkorb, der dadurch verschoben wurde, wodurch wiederum die Stoßstange beschädigt wurde. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 1000 EUR.

Bedrohung, Diebstahl von Forellen

Am gestrigen Sonntagmittag betraten vier Personen die Fischzucht-Teichanlage in der Asbacher Landstraße in Bad Sooden-Allendorf.
Ohne die fällige Tagesgebühr zu entrichten begann man zu angeln
und fischte dabei zwei Forellen. Der Betreiber der Anlage forderte die Personen auf, an der Anmeldung die entsprechende Gebühr zu entrichten, worauf die vier Männer den Betreiber bedrohten (Schlage Dir auf die Fresse), der daraufhin die Männer des Platzes verwies. Dadurch verlagerte sich das Geschehen auf den Parkplatz, wo einer
der Tatverdächtigen den Betreiber gewaltsam von sich stieß. Anschließend fuhren alle vier Personen mitsamt der beiden Forellen in einem schwarzen Ford Mondeo mit belgischer Zulassung (ZAAB606) davon.
Hinweise: 05651/9250.

Polizei Hessisch Lichtenau

Erneut in Pkw eingebrochen

Bereits in der Nacht vom 04./05.06.21 wurde in der Straße
„Am Klappersberg“ in Hessisch Lichtenau in zwei Pkw der Marke Opel eingebrochen aus denen anschließend jeweils die Einspritzanlage ausgebaut wurde.
In der Nacht vom 06./07.06.21 wurde erneut in eines der beiden Fahrzeuge eingebrochen. Hierzu hat man die zur vorläufigen Sicherung angebrachte Folie des beim ersten Einbruch eiungeschlagenen Fensters zerstört. Bei Nachschau wurde festgestellt, dass aus dem Motorraum der Luftfilter samt Verkabelung, der Luftmassenmesser und der Dieselfilter mit Schläuchen und Abdeckung ausgebaut und gestohlen wurden. Schaden: ca. 1000 EUR. Hinweise: 05602/93930.

Polizei Witzenhausen

Über Fuß gefahren

Um 07:40 Uhr befuhr heute Morgen eine 57-Jährige aus Witzenhausen
mit ihrem Pkw die Walburger Straße aus dem Kreisverkehr herausfahrend in Fahrtrichtung Kasseler Landstraße stadtauswärts.
In Höhe eines Fußgängerüberweges übersah sie eine 70-jährige Fußgängerin aus Witzenhausen, die bereits den Überweg betreten hatte und fuhr ihr dadurch mit dem rechten Vorderrad über den Fuß.
Die Fußgängerin wurde dadurch verletzt und mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht.

Falscher Polizeibeamter

Heute Vormittag, um 11:15 Uhr, erhielt eine 71-Jährige aus Witzenhausen einen Anruf, indem sich der Anrufer in autoritärem Ton als ein Herr Maler von der Polizei Göttingen vorstellte. Er versuchte die Familienverhältnisse durch Fragen herauszufinden, unter anderen fragte er auch nach dem Sohn. Da die Angerufene jedoch keinen Sohn hat, erkannte sie den betrügerischen Anruf und beendete das Gespräch.

Ein weiterer Anruf ging um 13:11 Uhr in Bad Sooden-Allendorf ein. Dort verlangte ein falscher Polizeibeamter 14.000 EUR, da der Sohn einen Unfall in Göttingen gehabt habe und das Geld für eine Kaution benötigt werde.
Auch in diesem Fall führte der betrügerische Anruf nicht zum Erfolg.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal