Eschwege (ots) – Polizei Eschwege

Unfälle

Um 10:31 Uhr befuhr gestern Vormittag eine 73-jährige Eschwegerin
mit ihrem Pkw die Moritz-Werner-Straße in Eschwege.
Beim Vorbeifahren streifte sie mit ihrem Auto einen geparkten Opel Zafira, wodurch ein Sachschaden von ca. 1200 EUR entstand.

Ein geparkter Pkw Opel Vivaro wurde auf dem Parkplatz des alten Busbahnhofs in der Straße „Hinter der Mauer/ Wiesenstraße“ in Eschwege angefahren und beschädigt. Der Unfall wurde am gestrigen Morgen, um 07:30 Uhr bemerkt. Als Verursacher konnte ein 40-Jähriger aus Waldkappel ermittelt werden. Sachschaden: 750 EUR.

Beim Ausparken auf dem Parkplatz „Am Gradierwerk“ in Bad Sooden-Allendorf beschädigte eine 53-Jährige aus Großalmerode mit ihrem Pkw den gegenüber geparkten Pkw einer 38-Jährigen aus Bad Sooden-Allendorf. Der Unfall ereignete sich gestern Nachmittag um 17:50 Uhr. Der Sachschaden wird mit ca. 2500 EUR angegeben.

Mit E-Bike gestürzt

Um 19:53 Uhr befuhr gestern Abend eine 41-Jährige aus Eschwege mit ihrem E-Bike die Bahnhofstraße stadtauswärts in Richtung Stadtbahnhof. Als sie mit dem Rad auf den Gehweg fahren wollte, kam sie dabei zu Fall. Durch den Sturz verletzte sich die 41-Jährige und wurde mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht.

Wildunfall

Mit einem Dachs kollidierte am 03.08.21, um 21:10 Uhr, ein
30-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Ringgau, der auf der B 27 zwischen Ellershausen und Eschwege unterwegs war. In der Gemarkung von Bad Sooden-Allendorf kam es zum Unfall mit dem Dachs, der noch gegen die Beifahrerseite geschleudert wurde, anschließend aber noch davonlief. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 2000 EUR.

Diebstahl von Reifen

Um 22:15 Uhr wurden gestern Abend drei Männer dabei gesehen, wie
sie in der Hundsrückstraße in Wehretal-Langenhain vier Winterreifen auf Alufelge (225/35) entwendeten und wohl in ein Fahrzeug, dass in der Hauptstraße geparkt war, verluden. Zum Fahrzeug liegen keine näheren Infos vor. Schaden: ca. 1000 EUR.
Die drei Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden:
Zwei der Männer sollen ca. 180 cm groß sein und einen muskulösen Körperbau haben. Einer der Männer hatte einen Vollbart und rote Haare, die zu einem Zopf zusammengebunden waren; der andere soll
eine Glatze haben. Der Dritte war wiederum auffällig klein und wird auf ca. 160 cm geschätzt. Hinweise: 05651/9250.

Versuchter Einbruch in Blockhaus

Angezeigt wurde der versuchte Einbruch in ein Blockhaus des Förderkreises Blockhaus Meißner e.V., der sich bereits zwischen dem 11.07.21, 19:00 Uhr und dem 23.07.21, 19:00 Uhr ereignet hat. Unbekannte begaben sich auf das Gelände des Blockhauses in Rodebach und öffneten gewaltsam zwei Fensterläden zum Keller. Weiterhin wurden insgesamt vier Fliegengitter zerstört. Ein Eindringen fand nicht statt, der Sachschaden wird mit ca. 200 EUR angegeben. Bereits im Januar 2021 wurde durch ein aufgehebeltes Küchenfenster in die Blockhütte eingebrochen. Auch damals wurde nichts entwendet. Hinweise: 05651/9250.

Polizei Sontra

Wildunfall

Am 04.08.21, um 04:40 Uhr kollidierte ein 24-jähriger Pkw-Fahrer aus Sontra mit einem Waschbären auf der L 3248 in der Gemarkung von Blankenbach. Der Waschbär überlebte den Aufprall nicht; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 500 EUR.

Polizei Hessisch Lichtenau

Unfallflucht

Zwischen 14:30 Uhr und 16:52 Uhr wurde am gestrigen Nachmittag in
der Landgrafenstraße in Hessisch Lichtenau ein geparkter VW Polo angefahren und beschädigt. Der flüchtige Unfallverursacher wendete
in Höhe Haus-Nr. 10 offensichtlich sein Fahrzeug und fuhr dabei
gegen den Polo an dem Sachschaden entstand. Hinweise: 05602/93930.

Polizei Witzenhausen

Unfall mit Pferd, Verursacher flüchtig

Um 12:00 Uhr befuhr gestern Mittag ein weißer Pick-Up mit Anhänger die L 3237 von Ellingerode kommend in Richtung Witzenhausen.
Einige hundert Meter vor dem Ortseingang setzte das Fahrzeuggespann zu einem Überholmanöver an, um eine Reiterin (26-Jahre aus Witzenhausen) zu überholen. Dabei hielt der Pkw den erforderlichen Sicherheitsabstand zu der Reiterin nicht ein, wodurch das Pferd in Panik versetzt wurde und nach links auf die Fahrbahn ausscherte. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß zwischen Tier und Fahrzeug.
Das Pferd wurde am hinteren linken Bein leicht verletzt.
Anschließend setzte der Pkw das Überholmanöver fort und fuhr weiter,
ohne den Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.
Um Hinweise bittet die Polizei in Witzenhausen unter Telefon: 05542/93040.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal