Eschwege (ots) – Polizei Eschwege

Unfall beim Fahrspurwechsel

2000 EUR Sachschaden entstanden gestern Vormittag, um 10:41 Uhr,
in der Reichensächser Straße in Eschwege, nachdem ein 77-Jähriger
aus Großalmerode vom „Himmelreich“ auf die Reichensächser Straße stadteinwärts abgebogen war. Beim Wechsel vom Einfädelungsfahrstreifen auf die Reichensächser Straße übersah er den rechts fahrenden Klein-Lkw eines 70-Jährigen aus Eschwege, wodurch es zur seitlichen Berührung kam.

Von Fahrbahn abgekommen

Um 17:54 Uhr befuhr gestern Nachmittag ein 18-Jähriger aus der Gemeinde Meißner mit seinem Pkw die L 3241 zwischen Abterode und Germerode. Dabei kam er mit dem Auto von der Fahrbahn ab und beschädigte ein Verkehrszeichen, welches sich auf einer Verkehrsinsel befand. Der Sachschaden wird mit ca. 2000 EUR angegeben.

Unfallflucht

Zwischen dem 30.07.21 und dem 03.08.21, 12:00 Uhr wurde ein weißer
VW Golf, der in der Freiherr-vom-Stein-Straße in Eschwege in Höhe Haus-Nr. 17 geparkt war, beschädigt. Offenbar wurde der linke Außenspiegel beim Vorbeifahren angefahren, wodurch ein Sachschaden von ca. 800 EUR entstand. Hinweise: 05651/9250.

Wildunfälle

Um 06:45 Uhr befuhr heute Morgen ein 36-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Wehretal die B 452 von Reichensachsen kommend in Richtung „Hoheneicher Rondell“ Dabei touchierte er mit dem Pkw ein Reh, das plötzlich auf die Bundesstraße lief. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 600 EUR; das Reh lief davon.

Ebenfalls mit einem Reh kollidierte heute früh, um 05:30 Uhr, eine 59-Jährige aus Treffurt, die die L 3245 zwischen Weißenborn und Röhrda befuhr. Das Tier lief weiter; am Pkw entstand geringer Sachschaden.

Zwischen Oberhone und Reichensachsen kam es gestern Abend ebenfalls zu einem Zusammenstoß mit einem Reh, das von dem Pkw eines
25-Jährigen aus der Gemeinde Wehretal erfasst wurde. Das Reh konnte nicht aufgefunden werden; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 2500 EUR.

Körperverletzung

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es vergangene Nacht zwischen einem 30- und einem 27-Jährigen, beide in Eschwege wohnhaft. Beide gerieten in der Julius-Schmincke-Straße in Eschwege in Streit, worauf der 27-Jährige ins Gesicht geschlagen wurde. Die „Antwort“ war ein Faustschlag ins Gesicht, worauf der 30-Jährige eine aufgeplatzte Lippe und Kieferschmerzen erlitt. Nach dessen Angaben wollte dieser nur einen Streit schlichten. Insgesamt waren vier Personen anwesend.

Körperverletzung – häusliche Gewalt

Auf der Flucht vor ihrem Lebensgefährten in einem Eschweger Stadtteil schloss sich die Geschädigte in dem Badezimmer ein. Der 36-Jährige Lebensgefährte schlug daraufhin so heftig gegen die Tür und das Glasfenster der Tür, das dadurch zerbrach und die Geschädigte, die hinter der Tür stand, verletzte. Sie flüchtete anschließend aus der Wohnung, wobei sie noch von dem 26-Jährigen aus der Tür gestoßen wurde. Bei Eintreffen der Polizei konnte der 26-Jährige nicht mehr angetroffen werden.

Polizei Hessisch Lichtenau

Auffahrunfall

Um 16:25 Uhr befuhr gestern Nachmittag eine 57-jährige Pkw-Fahrerin aus Niestetal die Hirschberstraße in Friedrichsbrück.
Verkehrsbedingt musste sie ihr Auto abbremsen und anhalten, was der nachfolgende 27-Jährige aus Hessisch Lichtenau zu spät registrierte und mit seinem Auto auffuhr. Sachschaden: ca. 2000 EUR.

Alkoholfahrt

Ein 49-Jähriger aus Hessisch Lichtenau befuhr die B 7 aus Walburg kommend in Richtung Hessisch Lichtenau. Kurz vor der Autobahnauffahrt fiel der Polizeistreife der Fahrer durch seine Fahrweise auf.
Er fuhr teilweise immer wieder langsamer und wich seitlich von der Fahrbahn ab, worauf das Fahrzeug gestoppt wurde. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer Alkohol getrunken hatte; ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,9 Promille, worauf eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt wurde. Ein Verfahren wegen Verstoß 0,5-Promille-Gesetz nach § 24a StVG wurde eingeleitet.

Polizei Witzenhausen

Umgestürzter Baum verursacht Unfall

Um 02:32 Uhr befuhr vergangenen Nacht ein 23-Jähriger aus Hessisch Lichtenau mit seinem Pkw die B 451 von Witzenhausen in Richtung Hundelshausen. Zwischen „Carmshausen“ und Hundelshausen lag ein umgestürzter Baum quer über die Bundesstraße, den der Fahrer in der Dunkelheit zu spät erkannte und mit dem Pkw gegen den Baum fuhr.
Der Fahrer blieb unverletzt; am Fahrzeug entstand Sachschaden.
Da der Baum die Bundesstraße komplett blockierte (fünf Meter Länge; 20 cm Durchmesser) wurde die Feuerwehr alarmiert, die den Baum von der Straße räumten. Der Verkehr wurde in dieser Phase (kurzfristige Vollsperrung) durch die Polizei geregelt.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal