Eschwege (ots) – Polizei Eschwege

Häusliche Gewalt

In der Nacht von Sonntag auf Montag mussten die Beamten der Eschweger Polizei schlichtend eingreifen, als gegen 00.30 Uhr in Bad Sooden-Allendorf ein Beziehungsstreit eskalierte. In einem Mehrfamilienhaus kam es zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen einem 28-Jährigen aus dem Unstrut-Hainich-Kreis und seiner aus Bad Sooden-Allendorf stammenden 31-jährigen Lebensgefährtin. Nachdem es anfänglich zu gegenseitigen Schubsereien gekommen sein soll, sei der 31-Jährige in der Folge dann gezielt handgreiflich geworden und soll seine Lebensgefährtin u.a. gewürgt und geschlagen haben. Außerdem habe der 28-Jährige auch mehrfach Beleidigungen gegen seine Lebensgefährtin ausgestoßen. Die Polizei musste daraufhin einschreiten und die beiden alkoholisierten Lebenspartner trennen. Gegen den 28-jährigen Aggressor nahmen die Beamten Ermittlungen wegen Körperverletzung und Beleidigung auf.

Verkehrsunfallflucht; Schaden 850 Euro; Polizei sucht Zeugen

Am Sonntag ist zwischen 10.40 Uhr und 18.00 Uhr ein schwarzer Ford Focus in Bad Sooden-Allendorf „Am Gradierwerk“ auf dem Parkplatz der Werratal-Therme von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt worden. Der entstandene Schaden an der linken Fahrzeugseite wird auf 850 Euro beziffert. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0.

Wildunfall

Auf der B 27 zwischen Bad Sooden-Allendorf und Eschwege hat 22-jähriger Autofahrer aus Wanfried am Sonntagabend einen Waschbären erfasst, der gegen 22.35 Uhr in Höhe Strahlshausen die Fahrbahn überquerte. Dabei entstand an dem Auto ein Schaden von 750 Euro.

Diebstahl von E-Scooter; Polizei sucht Zeugen

Wie jetzt bekannt wurde ist vergangene Woche Donnerstag zwischen 00.00 Uhr und 06.00 Uhr ein schwarz-grüner E-Scooter der Marke SoFlow (Typ S06) im Wert von 500 Euro aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Forstgasse in Eschwege geklaut worden. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0.

Polizei Hessisch Lichtenau

Häusliche Gewalt

Um kurz vor 21.00 Uhr am Sonntagabend haben die Beamten der Polizei in Hessisch Lichtenau gegenüber einem 60-jährigen Mann aus Hessisch Lichtenau ein Kontakt-und Annäherungsverbot ausgesprochen, nachdem dessen 57-jährige ehemalige Lebensgefährtin wegen eines Streits in der noch gemeinsamen Wohnung die Polizei verständigt hatte. Die Frau bezichtigte ihren alkoholisierten 60-jährigen Ex-Lebensgefährten des körperlichen Übergriffs, so dass die Beamten Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen haben, nachdem sie für eine räumliche Trennung des Pärchens gesorgt hatten.

Diebstahl von Rasenmäher; Polizei sucht Zeugen

Am Samstagnachmittag haben Unbekannte zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr in Rommerode in der Straße „Im Wasengrund“ einen Rasenmäher im Wert von 170 Euro von einem Gartengrundstück geklaut. Der Besitzer hatten sein Arbeitsgerät nach der Gartenarbeit in o.g. Zeitraum unbeaufsichtigt gelassen. Anwohner beobachteten gegen 14.15 Uhr in der Nähe der Tatörtlichkeit einen roten Mercedes Sprinter mit KS-Zulassung, der evtl. zu einem Schrottsammler gehören könnte. Ob das Fahrzeug im Zusammenhang mit dem Diebstahl des Rasenmähers steht, ist nicht bekannt. Hinweise in dem Fall nimmt die Polizei in Hessisch Lichtenau unter der Nummer 05602/9393-0 entgegen.

Tatverdächtiger wird nach Diebstahl von Zeugen festgehalten

Ein 43-jähriger Mann aus Andernach ist am Samstagabend gegen 20.10 Uhr zunächst unbemerkt in die hinteren Geschäftsräume eines Restaurantbetriebes in Hessisch Lichtenau gelangt. Der Mann konnte in den Geschäftsräumen unbemerkt die Kasse öffnen und sich die Tageseinnahmen von 740 Euro aneignen. Nachdem der Besitzer auf den Diebstahl und den flüchtigen Tatverdächtigen aufmerksam wurde und diesem dann hinterherrief, konnte der 43-Jährige auf seiner Flucht von Passanten in der Straße Mühlweg/Ecke Friedenstraße aufgehalten und bis zum Eintreffen der verständigten Polizei festgehalten werden. Die Polizei nahm den 43-Jährigen im Anschluss dann für weitere polizeiliche Maßnahmen mit zur Dienststelle und ermittelt in dem Fall nun wegen Diebstahls.

Polizei Witzenhausen

Ungesichertes Auto rollt in Vorgarten

Ein beschädigtes Zaunelement und ein beschädigter Betonpfosten sind das Ergebnis, nachdem sich ein führerloser und offenbar ungesicherter VW Polo am Sonntagnachmittag gegen 15.45 Uhr selbständig gemacht hatte und über eine abschüssige Straße in einen Vorgarten gerollt war. Der Vorfall geschah in der Straße „Zum Allenbach“ in Gertenbach. Das betroffene und ebenfalls beschädigte Auto musste später abgeschleppt werden.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal