Eschwege (ots) – Polizei Eschwege

Diebstahl von Autokennzeichen; Polizei sucht Zeugen

Unbekannte haben von einem weißen Opel Corsa das vordere amtliche Kennzeichen ESW-QI 44 im Wert von 50 Euro geklaut. Die Tat wurde jetzt zur Anzeige gebracht, geschah aber bereits letzte Woche zwischen Mittwoch (19.05.2021), 18.00 Uhr und Donnerstag (20.05.2021), 08.00 Uhr. Das Auto stand auf einem Parkplatz in der Goldbachstraße in Eschwege, ehemals Parkplatz Aldi. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0.

Wildunfall

Ein 20-jähriger Autofahrer aus Treffurt stieß mit einem Rehbock zusammen, als er Dienstagabend gegen 22.45 Uhr auf der L 3300 von Oberdünzebach in Richtung Weißenborn unterwegs war. Das stark verletzte Tier musste später von seinen Leiden erlöst werden. Am Pkw des Mannes entstand ein Frontschaden in Höhe von 800 Euro.

Seitliche Kollision zwischen Lkw und Pkw beim Abbiegevorgang; Schaden 1100 Euro

Ein 47-jähriger Lkw-Fahrer aus Rosdorf hat gestern Nachmittag um kurz vor 15.30 Uhr einen Unfall verursacht, als er beim Rechtsabbiegen vom Hessenring auf die Heubergstraße mit dem bevorrechtigten Auto eines 39-jährigen aus Meinhard zusammenstieß, der auf der Heubergstraße unterwegs war und nach links in den Hessenring abbiegen wollte. Bei dem Zusammenstoß entstand an dem Pkw ein Schaden von 1000 Euro, der Lkw wurde mit einem Schaden von 100 Euro deutlich weniger in Mitleidenschaft gezogen.

Diebstahl von -6- Pkw-Katalysatoren; Polizei sucht Zeugen

Die Polizei in Eschwege hat Ermittlungen aufgenommen, nachdem der Diebstahl von insgesamt -6- Pkw-Katalysatoren vom Gelände eines Autohauses in der Thüringer Straße/Ecke Mönchewinkel gemeldet wurde. Demnach müssen die unbekannten Täter das mittels Zaun eingefriedete Gelände betreten und an insgesamt 6 Kraftfahrzeugen unterschiedlichen Typs mit einem Schneidegerät, vmtl. einer Flex-Schneidemaschine, die Katalysatoren entfernt und mitgenommen haben. Dabei richteten die Täter auch Sachschaden an den jeweiligen Fahrzeugen an. Der Stehlschaden liegt insgesamt bei ca. 1800 Euro, der entstandene Sachschaden wird auf etwa 4800 Euro beziffert. Festgestellt wurde der Vorfall am Dienstagmorgen gegen 10.00 Uhr. Die Tatzeit kann allerdings bis zum 20.04.2021 zurückreichen. Hinweise nimmt die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

Sitzbank geklaut; Polizei ermittelt wegen Diebstahl und Sachbeschädigung und sucht Zeugen

Die Polizei in Eschwege ermittelt wegen Diebstahl und Sachbeschädigung, nachdem unbekannte Täter auf der Freizeitanlage „Am Rehberg“ in Meißner-Abterode unterwegs waren und von dort eine Kindersitzbank geklaut und außerdem mehrere Sitzbänke beschmiert haben sollen. Festgestellt wurde der Vorfall am vergangenen Samstag. Der Schaden an den Sitzbänken wird auf 100 Euro, der Stehlwert der geklauten Bank auf 200 Euro beziffert. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0.

Polizei Sontra

Auffahrunfall; Schaden 2300 Euro

Am Dienstagnachmittag gegen 14.15 Uhr ist ein 63-jähriger Autofahrer aus Eisenach auf der B 400 aus Richtung Unhausen kommend auf den vorausfahrenden Pkw eines 62-Jährigen aus Gera aufgefahren, der in Höhe Abzweig „Blinde Mühle“ verkehrsbedingt anhalten musste. Dabei entstand insgesamt ein Schaden von 2300 Euro.

Polizei Witzenhausen

Unfallflucht; Schaden 3500 Euro; Verursacherin ermittelt

Wegen Unfallflucht verantworten muss sich eine 34-jährige Autofahrerin aus Witzenhausen, die am Dienstagvormittag gegen
11.30 Uhr in der Steinstraße in Witzenhausen auf dem rückwärtigen Parkplatz des Klinikums Werra-Meißner ein geparktes Fahrzeug beim Rangieren beschädigt hatte. Die Frau hinterließ daraufhin zwar einen Zettel an dem von ihr beschädigten Fahrzeug, verließ dann aber die Unfallstelle, ohne die Polizei zu informieren. Dies tat dann die Nutzerin des beschädigten Autos, als sie den frischen Schaden an der Fahrertür und dem linken Außenspiegel ihres Autos feststellte. Die Beamten der Polizei Witzenhausen nahmen an der Unfallstelle dann die weiteren Ermittlungen auf und konnten anhand des Zettels auch Kontakt zu der Verursacherin aufnehmen. Trotz ihrer handschriftlichen Mitteilung hätte die 34-jährige Unfallverursacherin die Polizei allerdings in Kenntnis setzen müssen, so dass jetzt Ermittlungen wegen Unfallflucht folgen. Den Schaden am Fahrzeug der Verursacherin beziffert die Polizei auf 1000 Euro, an dem geparkten Fahrzeug beläuft sich der Schaden auf 2500 Euro.

Wildunfall

Gegen 23.45 Uhr hat am Dienstagabend ein 20-jähriger Autofahrer aus Witzenhausen auf der B 80 zwischen Gertenbach und Witzenhausen einen Marder angefahren. Während das Tier nach dem Zusammenprall offenbar weiterlief und nicht mehr auffindbar war, musste der Fahrer an seinem Fahrzeug einen Schaden von 500 Euro feststellen.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal