Eschwege (ots) –

Polizei Eschwege

Wildunfall

Ein 61-jähriger Autofahrer aus Wanfried ist am frühen Dienstagmorgen mit einem Wildschwein zusammengestoßen, das daraufhin verendete. Der Unfall geschah gegen 04.07 Uhr auf der Bundesstraße B 249 zwischen Wanfried und Frieda. Der Wagen des Mannes ist bei der Kollision mit einem Schaden in Höhe von 500 Euro in Mitleidenschaft gezogen worden.

Wildunfall

Ein 41-jähriger Autofahrer aus Eschwege hat am Montagabend gegen 20.15 Uhr auf der L 3424 zwischen Eschwege und Langehain ein Wildschwein erfasst. Das Tier lief nach dem Aufprall davon, der Schaden am Auto beziffert sich auf 5000 Euro.

Autofahrerin unter Rauschmitteln, Polizei ermittelt

Am Montagabend hat die Eschweger Polizei gegen eine 38-jährige Frau aus Eschwege Ermittlungen aufgenommen, nachdem diese gegen 22.50 Uhr unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stehend mit einem Fahrzeug im Stadtgebiet von Eschwege unterwegs gewesen sein soll. Bei der Überprüfung des Sachverhalts stellte sich dann heraus, dass die Frau nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und zudem auch alkoholisiert war. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1 Promille an Alkohol. Zudem fanden die Beamten später noch eine geringe Menge an Haschisch und Amphetaminen, so dass die Frau sich noch am Abend einer Blutentnahme unterziehen musste und sich jetzt u.a. wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis, sowie wegen des Erwerb und Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten muss.

Schild auf Pkw geworfen; Schaden 400 Euro; Polizei sucht Zeugen

Zwischen Sonntagnachmittag 17.00 Uhr und Montagmorgen 05.30 Uhr haben unbekannte Täter einen silbernen Hyundai i 10 in der Mauerstraße in Eschwege beschädigt, indem sie ein Baustellenschild gegen das Fahrzeug warfen. Dabei entstand ein Schaden von 400 Euro. Die Beamten in Eschwege haben jetzt Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und bitten um Hinweise unter der Nummer 05651/925-0.

Polizei Sontra

Wildunfall

Auf der K 28 zwischen Ulfen und Sontra ist am Dienstagmorgen gegen 05.20 Uhr ein 50-jähriger Autofahrer aus Caaschwitz (LK Greiz) mit einem Wildschwein kollidiert, welches nach der Kollision das Weite suchte. Am Auto des Mannes entstand ein Schaden in Höhe von 500 Euro.

Beziehungsstreitigkeiten enden in Handgreiflichkeiten; Polizei ermittelt wg. häuslicher Gewalt

Die Beamten der Polizei in Sontra sind am Montagabend gegen 19.45 Uhr bei einem Beziehungsstreit eingeschritten, nachdem es zwischen einem 30-Jährigen aus dem Ringgau und seiner ebenfalls
30-jährigen Lebensgefährtin nach einem vorangegangenen Streit zu Handgreiflichkeiten gekommen sein soll. Die Beamten sorgten für eine Trennung der zerstrittenen Parteien und sprachen gegen den 30-Jährigen letztlich ein Kontakt- und Annäherungsverbot aus, der die Nacht dann bei seinen Eltern verbrachte. Die Beamten ermitteln nun gegen ihn wegen Körperverletzung /häuslicher Gewalt.

Polizei Hessisch Lichtenau

Unfall im Begegnungsverkehr; Schaden 11.000 Euro

Am Montagmorgen ist es zu einem Unfall im Begegnungsverkehr gekommen, bei dem ein Sachschaden von insgesamt 11.000 Euro entstand. Beteiligt waren eine Lkw und ein Sattelzug. Gegen 07.45 Uhr befuhr ein 62-Jähriger aus Herbstein (LK VB) mit einem Lkw samt Anhänger die Bundesstraße B 487 von Retterode kommend in Richtung Hessisch Lichtenau. In der Gegenrichtung war ein 48-jähriger Mann mit einem Sattelzug unterwegs. Im Bereich einer Kurve kollidierten die beiden Fahrzeugkombinationen seitlich im Begegnungsverkehr, wodurch die Zugmaschine des Sattelzuges und der Lkw jeweils einen Schaden in Höhe von 5000 Euro davontrugen. Zudem entstand am Auflieger der Sattelzugmaschine ein Schaden von 1000 Euro.

Bevorrechtigten Autofahrer übersehen; Schaden 7000 Euro

Ein 72-jähriger Autofahrer aus Melsungen hat am Montagmorgen einen Unfall verursacht, als er in Hessisch Lichtenau von einem Grundstück nach links in die Poststraße in Richtung Mühlweg einfahren wollte. Hierbei missachtete der Mann einen bevorrechtigten 34-jährigen Autofahrer aus Hessisch Lichtenau, der auf der Poststraße aus Richtung Biegenstraße kommen, in Richtung Mühlweg unterwegs war. Bei der Kollision entstand an den Fahrzeugen ein Schaden von insgesamt 7000 Euro.

Polizei Witzenhausen

Geldbörsendiebstahl im Supermarkt; Polizei sucht Zeugen

Eine 82-jährige Frau aus Witzenhausen ist am Montag Opfer eines Portmonee-Diebstahls geworden. Die Frau war gegen 12.45 Uhr im Aldi-Markt „An der Bohlenbrücke“ in Witzenhausen zum Einkaufen. In einem unbeobachteten Moment müssen sich die Diebe dann an dem Rucksack der Frau zu schaffen gemacht haben und daraus das Portmonee geklaut haben. Darin enthalten waren neben Bargeld auch die Krankenkassenkarte und eine EC-Karte. Der Stehlschaden wird auf 100 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Witzenhausen unter der Nummer 05542/9304-0 entgegen.

Wildunfall

Ein 26-jähriger Autofahrer aus Witzenhausen ist mit einem Reh zusammengestoßen, als er am Dienstagmorgen gegen 06.25 Uhr auf der Landesstraße L 3237 von Kleinalmerode in Richtung Witzenhausen unterwegs war. Das Tier verendete nach der Kollision an der Unfallstelle, der Pkw ist mit einem geringen Schaden in Höhe von 100 Euro in Mitleidenschaft gezogen worden.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal