Eschwege (ots) – Polizei Eschwege

Unfallflucht; Schaden 200 Euro; Polizei sucht Zeugen

Am vergangenen Donnerstag ist zwischen 08.40 Uhr und 18.05 Uhr in Eschwege ein brauner BMW 420 D beschädigt worden. Das Auto stand in dem genannten Zeitraum in der Straße Marktplatz auf einem Parkplatz in einem Innenhof geparkt. Durch den unbekannten Verkehrsteilnehmer sind an dem BMW an der rechten Tür mehrere Kratzer verursacht worden, die vmtl. vom Ein- bzw. Aussteigen eines daneben geparkten Fahrzeuges herrühren. Der Schaden wird auf ca. 200 Euro beziffert. Hinweise zu dem Verursacher nimmt die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

Unfall beim Ausparken; Schaden 1100 Euro

Gestern Morgen gegen 08.50 Uhr hat ein 65-jähriger Autofahrer aus Großalmerode einen Unfall verursacht, als er in der Straße Südring in Eschwege beim Rückwärtsausparken von einem Parkplatz den geparkten Pkw eines 58-Jährigen aus Wehretal übersah. Dabei entstand insgesamt ein Schaden von 1100 Euro.

Wildunfall

Mit einem Reh ist gestern Abend gegen 19.20 Uhr ein 39-jähriger Autofahrer aus Meinhard kollidiert, als er in Grebendorf vom Freizeitzentrum in Richtung Ziegelweg unterwegs war. Etwa 100 Meter nach dem Viadukt überquerte das Tier die Fahrbahn und wurde dabei vom Auto des 39-Jährigen erfasst. Das Tier verendete am Unfallort, am Auto des Mannes entstand ein Schaden von 500 Euro.

Pkw-Anhänger kippt während der Fahrt zur Seite

Am Montagnachmittag hat die Polizei in Eschwege einen Alleinunfall auf der B 249 aufgenommen. Ein 41-Jähriger aus Mühlhausen/Th. war gegen 16.15 Uhr mit einem Pkw samt Anhänger auf der L 3403 von Niederhone kommend in Richtung B 249/Weidenhäuser Kreuz unterwegs. Als sich der 41-Jährige auf der Einfädelspur zur B 249 befand, wurde der Anhänger während der Fahrt von einer starken seitlichen Windböe erfasst und kippte zur Seite. Der 41-Jährige konnte seine Fahrt später fortsetzen. Ein Schaden ist hier noch nicht beziffert.

Bad Sooden-Allendorf

Unfallflucht; Schaden 250 Euro; Polizei sucht Zeugen

Die Polizei in Bad Sooden-Allendorf ermittelt gegen einen unbekannten Verkehrsteilnehmer, der zwischen Sonntagabend 18.00 Uhr und Montagmittag 12.00 Uhr beim Befahren des Rhenanusplatzes in Bad Sooden-Allendorf ein Schild der St. Marien Kirche beschädigt und anschließend geflüchtet sein soll. Das Schild stand auf einem Grünstreifen was darauf hindeutet, dass der Verkehrsteilnehmer von der Fahrbahn abgekommen sein muss. Der Schaden an dem Schild wird mit 250 Euro angegeben. Hinweise zu dem Verursacher nimmt unter der Nummer 05652/927943-0 die Polizei in Bad Sooden-Allendorf entgegen.

77-Jähriger rettet sich vor herannahendem Auto durch Sprung

Am Montagmorgen wurde den Beamten in Bad Sooden-Allendorf nachträglich ein Vorfall von letzter Woche Donnerstag angezeigt, wonach sich ein 77-jähriger Mann aus Bad Sooden-Allendorf nach eigenen Angaben offenbar vor einem herannahenden Fahrzeug mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen musste und sich dabei Verletzungen am linken Arm zuzog. Der Vorfall geschah nach Angaben des 77-Jährigen gegen 18.45 Uhr auf der Asbacher Landstraße in Höhe eines Fischzuchtbetriebes. Der 77-Jährige gab an, auf dem Seitenstreifen gestanden zu haben, als aus Richtung Bad-Sooden-Allendorf kommend ein weißer Kleintransporter auf den Mann zugefahren sei. Da der Kleintransporter unverändert auf den 77-Jährigen zuhielt, habe dieser sich nur mittels eines Sprungs zur Seite retten können, wobei er sich in einem Maschendrahtzaun verfing und Verletzungen am Arm zuzog. Der Kastenwagen sei danach weitergefahren. Der Geschädigte konnte noch das Kennzeichen ablesen, aufgrund dessen sich die Ermittlungen u.a. wegen Körperverletzung jetzt
gegen einen Mann 58-Jährigen aus dem Landkreis Eichsfeld richten.

Polizei Witzenhausen

Diebstahl von Wahlplakaten; Polizei sucht Zeugen

Wie jetzt zur Anzeige gelangte, sind im Vorfeld zu den Kommunalwahlen in der Kernstadt von Witzenhausen und den umliegenden Ortsteilen an verschiedensten Örtlichkeiten insgesamt 13 Wahlplakate der Organisation „Die Partei“ von unbekannten Tätern geklaut worden. Der Tatzeitraum erstreckt sich vom 28.02.2021 bis hin zum 13.03.2021. Der Schaden ist noch nicht abschließend beziffert. Die weiteren Ermittlungen in dem Fall hat nun die Kripo in Eschwege übernommen, die um Hinweise unter der Nummer 05651/925-0 bittet.

Fensterscheibe eingeworfen; Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen

Unbekannte haben in Neu-Eichenberg in der Straße Zum Mainzer Rad bei einem Einfamilienhaus die Fensterscheibe einer Hauseingangstür eingeworfen oder eingeschlagen. Die Tat ist am Montagnachmittag gegen 16.45 Uhr festgestellt worden, reicht vom Zeitraum aber vermutlich bis zum 06.03.2021 zurück. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung (Schaden 100 Euro) und nimmt Hinweise in der Sache unter der Nummer 05542/9304-0 entgegen.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal