Eschwege (ots) – Polizei Bad Sooden-Allendorf

Diebstahl von Elektrorollstuhl und Gartenmöbeln; Polizei sucht in beiden Fällen nach Zeugen

Wie jetzt bei der Polizei in Bad Sooden-Allendorf angezeigt wurde, haben Unbekannte zwischen Sonntagnachmittag 16.00 Uhr und Montagmorgen 09.00 Uhr einen Elektrorollstuhl mit Ladegerät vom Grundstück eines Mehrfamilienhauses in der Königsberger Straße geklaut. Der Rollstuhl war dort unter einem Carport abgestellt. Der genaue Stehlwert ist hier noch nicht beziffert.

Darüber hinaus ermitteln die Beamten in Bad Sooden-Allendorf auch wegen des Diebstahls von Rattan-Terrassenmöbeln im Wert von 500 Euro, die zwischen vergangenem Montag und Mittwochnachmittag 17.00 Uhr aus dem Garten eines Mehrfamilienhauses in der Westerburgstraße geklaut wurden. Hinweise nimmt in beiden Fällen die Polizei in Bad Sooden-Allendorf unter der Nummer 05652/927943-0 entgegen.

Polizei Sontra

Sachbeschädigung an Pkw; Schaden 300 Euro; Polizei sucht Zeugen

Zwischen Mittwochabend 19.00 Uhr und Donnerstagmorgen 08.15 Uhr haben Unbekannte in der Stettiner Straße in Sontra an einem geparkten Pkw zwei Autoreifen zerstochen und dadurch einen Schaden von 300 Euro verursacht. Hinweise an die Polizei in Sontra unter der Nummer
05653/9766-0.

Polizei Witzenhausen

Vier Tatverdächtige nach versuchtem Bandendiebstahl vorläufig festgenommen

Am Mittwochnachmittag haben Polizeibeamte vier Personen in Witzenhausen vorläufig festgenommen, nachdem diese offenbar gemeinschaftlich versucht hatten, aus einem Lebensmittelmarkt An der Bohlenbrücke Lebensmittel zu klauen. Wie die eingesetzten Beamten berichten, waren Filialmitarbeiter des betroffenen Marktes auf die Personengruppe gegen 14.00 Uhr aufmerksam geworden als diese mehrere Kartons mit einer größeren Menge an Lebensmitteln (Knabberzeug, Pistazien) klauen wollte. Dazu hatten nach bisherigem Erkenntnisstand drei der Männer im Bereich der Kassen die Aufmerksamkeit der Mitarbeiter auf sich gezogen, um dadurch einem weiteren Tatverdächtigen das unbehelligte Verlassen des Marktes mit der Diebesware ermöglichen zu können. Das derart auffällige Verhalten der zusammengehörigen Gruppe weckte dann aber doch recht schnell den Argwohn der Filialmitarbeiter und führte durch diese auch zu einer zeitnahen Verständigung der Polizei. Die Beamten konnten bei ihrem Eintreffen noch eine Person in dem Einkaufsmarkt und die anderen Tatverdächtigen im unmittelbaren Umfeld antreffen und vorläufig festnehmen. Gegen die vier Männer georgischer Staatsangehörigkeit im Alter zwischen 28 und 40 Jahren wird jetzt wegen des versuchten Banden- und gewerbsmäßigen Diebstahls ermittelt. Gegen einen
34-Jährigen aus der Gruppe laufen zudem Ermittlungen wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, da der Mann sich seiner Festnahme widersetzte und gegenüber den eingesetzten Beamten massiv Widerstand leistete, so dass der Tatverdächtige zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Die vier Tatverdächtigen wurden gestern Nachmittag ins Polizeigewahrsam eingeliefert und sind im Verlauf des heutigen Tages nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal