Eschwege (ots) –

Polizei Eschwege

Verkehrsunfallflucht; Polizei sucht Zeugen

Am Mittwoch ist in der Reichensächser Straße in Eschwege ein roter Skoda Octavia von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt worden. Das Auto stand zwischen 07.45 Uhr und 13.00 Uhr im Bereich von Haus Nummer 23-25 am Fahrbahnrand geparkt und wurde an der hinteren Stoßstange beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 400 Euro. Hinweise zum Verursacher unter 05651/925-0 an die Polizei in Eschwege.

Polizei Sontra

Unbekannte klauen zwei Kanus vom Werraufer in Herleshausen; Polizei sucht Zeugen

Am Mittwochmorgen wurde bei der Polizei in Sontra der Diebstahl von zwei Kanu-Paddelbooten zur Anzeige gebracht, die von den Besitzern über Nacht in Herleshausen in Ufernähe der Werra (Werra-Anlegestelle in Höhe Bahnhof) gelagert worden waren. Der Stehlwert der Boote beläuft sich auf etwa 300 Euro. Die Tat ereignete sich zwischen Dienstag 16.00 Uhr und Mittwochmorgen 09.30 Uhr. Hinweise an die Polizei in Sontra unter der Nummer 05653/9766-0.

Wildunfall

Ein 28-jähriger Autofahrer aus Sontra hat am Mittwochabend gegen 22.45 Uhr auf der K 28 zwischen der „Kaserne“ und dem Ortseingang von Sontra einen Rehbock erfasst, der dabei tödlich verletzt wurde. Am Auto des Mannes entstand dabei ein Schaden von 3000 Euro.

Polizei Hessisch Lichtenau

Parkrempler; Schaden 1500 Euro

Zu einem Parkplatzrempler kam es am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr in der Heinrichstraße in Hessisch Lichtenau auf den Parkplätzen vor dem „Steinweg-Center“. Zwei 59-Jährige Autofahrer aus Großalmerode und Helsa stießen mit ihren Pkw`s beim Ein- bzw. Ausparkvorgang zusammen. Am Auto des 59-Jährigen aus Großalmerode, der den Unfall aus Unachtsamkeit verursacht hatte, entstand ein Schaden von 500 Euro, das andere Auto wurde mit 1000 Euro in Mitleidenschaft gezogen.

Polizei Witzenhausen

Unbekannter Täter scheitert mit Wechselgeldbetrug in Apotheke und flüchtet; Polizei sucht Zeugen

Gestern Nachmittag hat ein unbekannter Betrüger versucht, in einer Apotheke in Witzenhausen „Am Markt“ durch einen Wechselgeldbetrug knapp 40 Euro zu ergaunern. Der Mann erschien gegen 13.00 Uhr und verlangte in der Apotheke nach Traubenzucker und Hustensaft im Wert von 10,80 EUR und legte einen 50 Euro-Schein vor. Dazu gab er an, die 80 Cent als Kleingeld zu haben, steckte dabei dann aber unauffällig den Geldschein wieder ein. Als die Apothekerin mit den Artikeln erschien, verlangte er das entsprechende Wechselgeld aufgrund seiner zuvor vorgelegten 50 Euro. Die Frau verneinte dies und wies den Mann darauf hin, dass er den Schein ja wieder eingesteckt habe. Daraufhin flüchtete der Unbekannte ohne Weiteres aus dem Geschäft. Ähnliches soll der gleiche Täter bereits vor ein paar Wochen schon einmal versucht haben. Der Mann wird wie folgt beschrieben: südländische Erscheinung; kurze schwarze, wellige Haare; ca. 185 cm groß; rundes Gesicht; bekleidet mit dunkler Hose und einem auffälligen blau/weißen Blumenhemd. Hinweise an die Polizei in Witzenhausen unter der Nummer 05542/9304-0.

Polizeidirektion Werra-meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal