Ennepe-Ruhr-Kreis (ots) – Morgen beginnen endlich die Sommerferien in NRW! Mit der Zeugnisvergabe und der Vorfreude auf die kommenden 6 Wochen startet auch die beliebteste Reisezeit des Jahres. Die niedrigen Inzidenzzahlen und Lockerungen für Ein- und Ausreisen weltweit machen es möglich, auch über die Grenzen Deutschlands hinaus zu verreisen.

Um Ihren Urlaub und ihr Zuhause während der Abwesenheit so sicher wie möglich zu gestalten, haben wir für Sie in den nächsten Tagen einige hilfreiche Tipps parat.

Wir starten heute mit Teil 1: Die Urlaubsbuchung

Informieren Sie sich rechtzeitig während der Planung Ihrer Reise über die Bestimmungen Ihres Ziellandes über die Website des Auswärtigen Amts.

Seien Sie aufmerksam bei Online-Portalen mit Schnäppchenpreisen und achten Sie vermehrt auf sogenannte „Fake Shops“, die ausschließlich Vorkasse als Zahlungsmittel akzeptieren.

Eine Überprüfung des Anbieters über verschiedene Suchmaschinen und Rezensionen von anderen Urlaubern gibt meist einen ersten Eindruck über dessen Seriosität.

Zahlen Sie niemals im Voraus und wählen Sie immer sichere Zahlungswege z.B. auf Rechnung. Zahlungsdienste wie Western Union oder paysafecard sind sollten Sie niemals in Anspruch nehmen.

Haben Sie bereits Geld an einen Fake Shop überwiesen, informieren Sie sich umgehend bei der Bank, ob Sie die Zahlung rückgängig machen können.

Sichern Sie alle Beweise Ihrer Online-Buchung (Kaufvertrag, Bestellbestätigung, E-Mails etc.) und bewahren Sie diese auf.

Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

Mehr Informationen unter: http://polizei-beratung.extrapol.de/themen-und-tipps/gefahren-im-internet/e-commerce/fake-shops/

Teil 2 unserer Ferienserie mit dem Thema: Das Zuhause sichern während der Urlaubszeit folgt morgen.

Ihre #PolizeiEN

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle
Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 0174/6310227
Fax: 02336/9166-2199
E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal