Haren (ots) – Am Dienstag ist es gegen 16.15 Uhr auf der A31 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Der 45-jährige Fahrer eines Renault Clio war in Richtung Norden unterwegs, als er aus bislang ungeklärten Gründen mit hoher Geschwindigkeit auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug auffuhr. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte er zunächst gegen die Außen-, dann gegen die Mittelschutzplanke. Im weiteren Verlauf fing der PKW Feuer und brannte vollständig aus. Der Fahrer des Clio wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Verkehr wurde nach Abschluss der Löscharbeiten durch die Feuerwehr Haren zunächst halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es entstand ein Rückstau von rund zwei Kilometern.

Die Autobahnpolizei sucht nach Zeugen des Unfalls und bittet darum, sich unter der Rufnummer (0591)87715 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Ines Kreimer
Pressesprecherin
Telefon: 0591 87 – 204
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich
zuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal