Emsland/Grafschaft Bentheim (ots) –

Am Montagabend ist es erneut zu Versammlungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gekommen. An insgesamt neun Orten im Bereich der PI Emsland/Grafschaft Bentheim kam es zu sog. „Corona-Spaziergängen“. Keine dieser Versammlungen wurden vorab an entsprechenden Stellen angemeldet. Insgesamt konnte die Polizei im Vergleich zur vergangenen Woche bei den gestrigen Versammlungen weniger Teilnehmer verzeichnen, zudem kam es zu keinen nennenswerten Vorkommnissen.
Die größte Versammlung mit etwa 250 Teilnehmern fand dabei in Papenburg statt. Durch eine Durchsage der Polizei wurden die Teilnehmer auf die durch die Stadt Papenburg herausgegebene Allgemeinverfügung und die damit einhergehende Tragepflicht von Masken hingewiesen. Dieser kam ein Großteil der Teilnehmer nach. Im Verlauf der Versammlung wurde insgesamt 15 Verstöße gegen die Beschränkungen festgestellt und entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.
An der Versammlung in Meppen nahmen etwa 100 Personen teil. Der geltenden Allgemeinverfügung wurde im Verlauf der Versammlung zum größten Teil Folge geleistet, zudem hielten sich die Teilnehmer an die Abstandregelung. Gegen eine Person wurde ein entsprechendes Verfahren wegen des Verstoßes gegen die Maskentragepflicht eingeleitet.
In Lingen waren etwa 30 Personen in Kleingruppen im Innenstadtbereich unterwegs. Innerhalb dieser Gruppen kam es zu insgesamt sechs Verstößen gegen die Allgemeinverfügung. Die Mahnwache in Bad Bentheim mit circa 15 Personen dauerte etwa 50 Minuten und verlief ruhig. Auch bei der Versammlung in Nordhorn mit etwa 20 Teilnehmern kam es zu keinerlei nennenswerten Vorkommnissen.
Darüber hinaus gab es am gestrigen Montag Versammlungen in Emsbüren mit 20 Teilnehmern, in Dörpen mit etwa 35 Teilnehmern sowie in Schüttorf, wo lediglich zwei Personen angetroffen wurden. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde bei der Versammlung in Neuenhaus mit circa 30 Teilnehmern eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Corinna Maatje
Pressesprecherin
Telefon: 0591 87 203
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich
zuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal