Göppingen (ots) – Untersee/ Bodensee bei 78345 Moos/ Landkreis Konstanz – Eine Bootsführerin aus der Schweiz wurde am heutigen Montag, 12.07.2021, gegen 17:15 Uhr, von der Schiffsschraube ihres eigenen Bootes schwer am Oberkörper und Kopf verletzt.
Aus noch ungeklärter Ursache ging sie während der Fahrt über Bord und wurde, da die Steuerung voll eingeschlagen war, anschließend vom Motorboot überfahren.
Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und kamen der Frau sofort zu Hilfe. Sie nahmen die Frau an Bord und brachten sie in den nahen Hafen. Dabei kam es noch zu einer Kollision mit dem unkontrolliert im Kreis fahrenden Boot der Verletzten.
Im Hafen standen bereits die alarmierten Rettungskräfte bereit und versorgten die Frau. Minuten später war auch ein Rettungshubschrauber vor Ort und flog die Frau ins Klinikum St. Gallen.
Bevor sie weggebracht wurde, konnte die Frau noch mitteilen, dass eine weitere Person mit ihr auf dem Boot gewesen sei.
Obwohl alle Zeugen übereinstimmend aussagten, dass sie nur eine Person gesehen hatten, war eine weitere Notlage nicht auszuschließen.
Daher wurde unter Leitung der Wasserschutzpolizei sofort mit einer Suchkette aus 10 Booten – unterstützt durch Feuerwehr, DLRG und Zoll – der komplette Untersee abgesucht. Unterstützt wurden die Kräfte aus der Luft durch einen Polizeihubschrauber und eine Drohne der Feuerwehr.
Noch vor dem Start der Suchkette hatten Kräfte der DLRG eine Leine in die Schiffsschraube geworfen, das Boot gestoppt und damit weitere Gefahren beseitigt.
Die fast zweistündige Suche blieb ergebnislos.
Allerdings konnte parallel dazu über die Schweizer Behörden in Erfahrung gebracht werden, dass die Frau definitiv alleine unterwegs gewesen und die zweite Person nur eine verletzungsbedingte Einbildung war.
Somit konnten alle eingesetzten Rettungskräfte entlassen werden und die Wasserschutzpolizei mit der Ermittlung der Unfallursache beginnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Einsatz
Telefon: 07161 616-3333
E-Mail: goeppingen.ppeinsatz@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Einsatz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal