Essen (ots) –

45468 Mh.-Altstadt: Heute Morgen beobachteten Polizisten am Kreisverkehr an der Klöttschen/Heißener Straße einen Verkehrsverstoß. Der Fahrer (18, serbisch) eines weißen Fiat 500 verletzte die Vorfahrtsregelung, indem er vor einem vorfahrtsberechtigten Fahrzeug in den Kreisverkehr einfuhr.

Daraufhin beschlossen die Polizisten, den Fahrer zwecks Kontrolle anzuhalten.

Ohne auf die Signale der Polizei zu reagieren, flüchtete der Mülheimer zunächst über die Sandstraße zur Aktienstraße und im weiteren Verlauf über die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Sedanstraße.

Auf dem Weg kollidierte der Fahrer mit einem Bordstein, wodurch der Reifen derart beschädigt wurde, dass die Fluchtgeschwindigkeit zwischenzeitlich unter 30 km/h betrug sowie mit einem weiteren Fahrzeug. Dieses wurde nur leicht beschädigt und es wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Am Anhalteort in der Sedanstraße konnte der Mann widerstandlos festgenommen werden.

Er steht im Verdacht, das Fahrzeug ohne Führerschein und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt zu haben. Nach Entnahme einer Blutprobe durfte der Mülheimer die Polizeiwache wieder verlassen. Er muss sich zudem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht verantworten. (ChWi)

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal