Essen (ots) – 45472 Mh.-Heißen: Bei einem unerlaubten Wendemanöver auf der Essener Straße (B1) in Mülheim an der Ruhr, wurden gestern Nachmittag (Montag, 31. Mai) ein 32-jähriger Kradfahrer und sein 25 Jahre alter Sozius schwer verletzt.

Gegen 16:41 Uhr beabsichtigte ein 58-jähriger Mülheimer in Etwa auf Höhe der Tankstelle am Fünter Weg mit seinem Smart verbotswidrig über eine durchgezogene Linie zu wenden. Dabei übersah er den Kradfahrer, welcher die Essener Straße in Richtung Mülheim Innenstadt befuhr.
Frontral krachte der Motorradfahrer in den Smart. Der Fahrer flog dabei über die Motorhaube und prallte auf die Fahrbahn, wo er schwer verletzt liegen blieb. Seine Mitfahrerin wurde ebenfalls durch den Zusammenstoß schwer verletzt. Nach ersten Untersuchungen vor Ort transportierten Rettungskräfte die beiden Verletzten in ein Mülheimer Krankenhaus, in dem sie stationär verblieben.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und zur Reinigung der Fahrbahn aufgrund ausgetretener Betriebsflüssigkeiten, musste die Essener Straße gesperrt werden. (ChWi)

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal