Essen (ots) –

45479 MH-Broich: Am Dienstagmittag gelangten zwei falsche Techniker unter einem Vorwand in die Wohnung einer 85-Jährigen an der Bülowstraße. Danach fehlten Schmuck und Bargeld.

Unter dem Vorwand, die Telefonleitungen nach der Unwetter-Katastrophe überprüfen zu müssen, verschafften sich zwei falsche Techniker am Dienstagmittag (31. August, 12:30 Uhr) Zutritt zur Wohnung der 85-jährigen Geschädigten. Zuvor betraten die beiden Männer auf bislang unbekannte Weise den Hausflur des Mehrfamilienhauses.

Während einer der beiden Männer die Wohnungsinhaberin im Wohnzimmer ablenkte, begab sich der zweite Mann in die Nebenräume, um angeblich technische Arbeiten durchzuführen.

Erst nachdem die beiden Unbekannten die Wohnung wieder verlassen hatten, stellte die Seniorin den Verlust von mehreren Schmuckgegenständen und Bargeld aus verschiedenen Schränken fest.

Die beiden flüchtigen Trickdiebe sollen dunkelhaarig, von schlanker Statur mit mitteleuropäischer Erscheinung gewesen sein. Zudem sollen Beide akzentfreies Deutsch gesprochen haben und mit schwarz-roten Jacken des Telefonanbieters bekleidet gewesen sein.

Der erste Täter soll darüber hinaus etwa 30 Jahre alt und 180 cm groß gewesen sein. Der zweite Mann sei nach Angaben der Geschädigten zwischen 30 und 40 Jahre alt und zwischen 170 und 180 cm groß.

Zeugen, die verdächtige Personen zwischen der Prinzeß-Luise-Straße und der Graf-Wirich-Straße gesehen haben, werden gebeten sich unter der 0201/829-0 bei der Polizei Essen zu melden / Wrk

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal