Essen (ots) – 45481 MH.-Saarn: Am Freitagmittag (15. Januar) stürzte gegen 13 Uhr eine 62 Jahre alte Radfahrerin auf der Friedrich-Freye-Straße, nachdem ein Autofahrer seine Tür unachtsam öffnete.

Der 39-jährige Autofahrer parkte mit seinen Mercedes Sprinter in eine Parklücke am Straßenrand ein. Während die Radfahrerin die Friedrich-Freye-Straße in Richtung Saarner Innenstadt befuhr, öffnete der Autofahrer plötzlich seine Tür. Beide konnten einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die 62-Jährige prallte gegen die Autotür und stürzte daraufhin. Durch den Sturz verlor sie kurzzeitig ihr Bewusstsein und wurde mit einem Rettungswagen schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht.

Der kurze, unaufmerksame Moment des Autofahrers führte zu schlimmen Folgen für die Radfahrerin. Die Polizei rät daher unbedingt zur Vorsicht, wenn Autotüren an vor allem stark befahrenen Straßen geöffnet werden. Nutzen Sie vor dem Öffnen unbedingt die Möglichkeit des Außenspiegels oder führen Sie einen ausreichenden Schulterblick durch. Vor allem sollten Autofahrer auf E-Bikes oder Pedelecs vorbereitet sein. Diese sind meist mit einer deutlich höheren Geschwindigkeit unterwegs, wodurch die Schnelligkeit des eigenen Handelns oft falsch eingeschätzt wird. Genauso sollten auch Radfahrer mit der Unachtsamkeit von Autofahrern rechnen. Halten Sie einsteigene Autofahrer/innen genau im Blick und verringern Sie dann im besten Fall ihre Geschwindigkeit. /JH

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal