Essen (ots) –

45145 E.-Holsterhausen: Nach einer Unfallflucht am Dienstag, 1. November, sucht die Polizei nach einem flüchtigen Unfallfahrer und bittet um Zeugenhinweise.
Gegen 19.30 Uhr bog ein 45-jähriger Ford-Fahrer von der A40 kommend nach links auf die Hobeisenbrücke in Richtung Holsterhausen ab. Neben ihm fuhr ein heller Kleinwagen, welcher im Scheitelpunkt der Linkskurve nach rechts von seiner Spur abkam und dabei mit dem Ford des 45-Jährigen zusammenstieß. Anschließend fuhr der Fahrer des Kleinwagens zunächst weiter über die Hobeisenbrücke, hielt dann an, setzte seinen Wagen zurück, stieg aus und kam zusammen mit seinem Beifahrer zu dem stehengebliebenen Ford-Fahrer zurück. Der unbekannte Fahrer sprach kurz mit dem 45-jährigen Ford-Fahrer (Ukrainer), welcher jedoch aufgrund von Sprachbarrieren nicht verstehen konnte, was dieser zu ihm sagte. Dann gingen die beiden unbekannten Männer zurück zu dem Kleinwagen und setzten ihre Fahrt in Richtung Holsterhausen fort.
Die Polizei sucht nun nach dem flüchtigen Fahrer des Kleinwagens, dessen Beifahrer und nach weiteren Zeugen, die Hinweise auf die Insassen, das Auto oder dessen Kennzeichen geben können.
Der unbekannte Fahrer ist etwa 35 Jahre alt, zirka 1,90 Meter groß und von sportlicher Statur. Er hat kurze, dunkle Haare, einen Dreitagebart und trug einen schwarzen Trainingsanzug der Marke Adidas. Er soll ein osteuropäisches Erscheinungsbild haben.
Der Beifahrer ist ebenfalls etwa 35 Jahre alt, zirka 1,90 bis 1,95 Meter groß, war dunkel gekleidet und soll ebenfalls ein osteuropäisches Erscheinungsbild haben.
Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf den flüchtigen Unfallfahrer geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 beim zuständigen Verkehrskommissariat 2 zu melden. /bw

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal