Essen (ots) –

45309 E.-Schonnebeck:

Am Montagabend (25. April) gegen 21:55 Uhr betrat ein maskierter Mann einen Supermarkt an der Dornbuschhegge. Der Räuber ging unter Vorhalt einer Schusswaffe zum Kassenbereich und forderte einen 27-jährigen Mitarbeiter auf, ihm die Einnahmen aus den Kassen auszuhändigen. Dieser Forderung kam der Mitarbeiter nach. Das Bargeld steckte der Maskierte in seine Jacke und flüchtete anschließend fußläufig Richtung Karl-Meyer-Straße. Die Mitarbeiter und Kunden des Supermarktes blieben unverletzt.

Im Rahmen der eingeleiteten Nahbereichsfahndung, die durch einen Polizeihubschrauber unterstützt wurde, konnte ein 27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden. Nach weiteren Ermittlungen bestätigte sich der Tatverdacht zunächst nicht, so dass der Mann wieder entlassen wurde.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum geflüchteten Tatverdächtigen machen können. Er wurde von Zeugen wie folgt beschrieben:

   - Männlich
   - Ca. 20-25 Jahre alt
   - Ca. 1,80 - 1,90 m groß
   - Schlanke Statur
   - Er trug eine schwarze Sturmhaube, eine schwarze Jacke mit 
     Kapuze, schwarze Handschuhe, eine schwarze Uhr mit einem hellen 
     Ziffernblatt am linken Handgelenk, eine blaue Jeans und schwarze
     Schuhe

Wenn Sie Angaben zum Tathergang oder dem Täter machen können, melden Sie sich bitte bei der Polizei Essen unter 0201/829-0./SoKo

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal