Essen (ots) –

45359 E-Bedingrade:

Gestern Abend (16. Oktober, gegen 19:30 Uhr) wollte ein Mitarbeiter eines Lebensmitteldiscounters an der Schloßstraße einen vermeintlichen Kunden bedienen. Als er die Kasse öffnete um dem Unbekannten Wechselgeld auszuzahlen, zog dieser plötzlich eine Schusswaffe und bedrohte den Angestellten. Der Tatverdächtige griff mehrfach in die Kasse und flüchtete danach mit seiner Beute in Richtung Borbeck.

Bei dem Tatverdächtigen könnte es sich um einen Osteuropäer handeln. Er soll 30-40 Jahre alt und ca. 1,80 m groß sein. Er war schlank, hatte kurze blonde Haare und trug Ohrringe. Sein Gesicht war zum Teil von einer Stoffmaske mit „Joker-Gesicht“ verdeckt.

Eine Zeugin hat einen Pkw mit polnischen Kennzeichen beobachtet, in dem augenscheinlich zwei Männer warteten. Ob ein Tatzusammenhang besteht ist unklar.

Wenn Sie im Bereich der Schloßstraße / Frintroper Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu dem Pkw machen können, melden Sie sich bitte unter der 0201/829-0 bei der Polizei Essen. /PaPe

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal