Essen (ots) – 45127 E.-Innenstadt:

Gestern Abend (20. Mai, 19 Uhr) beobachtete ein Polizeibeamter an der Viehofer Straße, wie ein Fahrradfahrer an den von ihm geparkten Streifenwagen heranfuhr, abstieg, gegen das Fahrzeug trat und eine Seitenscheibe bespuckte.
Als sich der Beamte zu dem Streifenwagen begab und die Personalien des Mannes zur Sicherung des Strafverfahrens forderte, flüchtete dieser mit seinem Fahrrad in Richtung Pferdemarkt, wo ihn der Polizist aus den Augen verlor.
Im Rahmen der weiteren Fahndung wurde der Beamte von mehreren Zeugen angesprochen, die aussagten, dass sich der Flüchtige an der U-Bahnhaltestelle „Viehofer Platz“ verstecken würde.
Der Essener Polizist überprüfte die Hinweise und konnte den 35-jährigen Syrer in der U-Bahnanlage antreffen. Hier kam es zu einer Festnahmesituation in dessen Verlauf sich der nunmehr gefesselte Mann losriss und augenscheinlich gezielt in das Gleisbett der Haltestelle sprang.
Dem Beamten gelang es noch den Mann vor einer einfahrenden Tram aus dem Gefahrenbereich zu ziehen. Dank der schnellen Reaktion des Beamten und der sofort eingeleiteten Notbremsung der Tramfahrerin konnte Schlimmeres verhindert werden.
Aufgrund der Gesamtumstände wurde durch die in der Zwischenzeit eingetroffenen weiteren Polizisten ein Notarzt angefordert.
Bei den anschließenden Untersuchungen im Krankenhaus konnte festgestellt werden, dass der Syrer nur leichte Prellungen und Schürfwunden davontrug. In Gegenwart des Arztes äußerte der 35-Jährige jedoch Suizidgedanken gehabt zu haben, die ihn auch dazu veranlasst hätten in das Gleisbett zu springen. Er wurde zur weiteren Behandlung in eine Fachklinik gebracht.
Der Polizeibeamte erlitt ebenfalls mehrere leichte Prellungen.
Die Ermittlungen dauern an. /PaPe

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal