Essen (ots) –

45117 E-Stadtgebiete/45468 MH-Stadtgebiete: Heute Morgen (1. September) begrüßte Polizeipräsident Frank Richter 166 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Polizeipräsidium Essen.

Davon versehen 128 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte heute ihren ersten Arbeitstag in der Essener Behörde. Der größte Teil dieser Beamten besteht aus Absolventinnen und Absolventen, die gerade ihre Ausbildung an der Fachhochschule erfolgreich abgeschlossen haben. Weitere Beamte, die heute von Herrn Richter begrüßt wurden, bewarben sich aus anderen Behörden, um ihren Dienst im Essener Polizeipräsidium fortzuführen oder werden ab heute zu den Essener Spezialeinheiten gehören.

Verstärkung erhält die Essener Polizeibehörde ebenso durch 30 Regierungsbeschäftigte und fünf Verwaltungsbeamtinnen und -beamte, die ebenso wie drei weitere Polizeibeamte/- innen schon seit einigen Wochen bzw. Monaten ihren Dienst bei der Essener und Mülheimer Polizei versehen.

Polizeipräsident Frank Richter betonte in seiner Ansprache: „Ich freue mich sehr darüber, Sie als neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserer Behörde begrüßen zu dürfen. Allen Polizeikommissaren und Polizeikommissarinnen wünsche ich einen gelungenen Start in unserer Behörde. Ich hoffe, dass Sie erfahrene und unterstützende Kolleginnen und Kollegen an Ihrer Seite haben und stets gesund nach Hause kommen“.

Nach der Ansprache leisteten die neuen Beamtinnen und Beamten ihren Diensteid. Musikalisch abgeschlossen wurde die feierliche Vereidigung durch die deutsche Nationalhymne. Vor der Polizeiinspektion Süd an der Theodor-Althoff-Straße wurde ein Foto mit den neuen Kolleginnen und Kollegen aufgenommen.

Die drei Essener Polizeiinspektionen Nord, Mitte und Süd dürfen sich insgesamt über 90 und die Polizeiinspektion Mülheim über 17 neue Beamtinnen und Beamte freuen.
Wir wünschen allen Kolleginnen und Kollegen einen guten und erfolgreichen Start beim Polizeipräsidium Essen./ViV

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal