Essen (ots) – 45117 E.-Stadtgebiete/ 45468 Mh.-Stadtgebiete: Um Ihnen auch weiterhin das Beratungsangebot der „Technischen Prävention“ des KK KP/O zugänglich machen zu können und gleichzeitig den Vorgaben der Coronaschutzverordnung des Landes NRW zu entsprechen, ist es erforderlich, dass jede(r), der die Beratungsstelle in Essen-Steele, Bochumer Str. 20, aufsuchen möchte, einen tagesaktuellen negativen Coronatest vorweisen muss.
Unter diesen Vorrausetzungen wird auch die Beratungsstelle ab dem 6.April zu den bekannten Öffnungszeiten wieder zur Verfügung stehen.
Zur Nachverfolgbarkeit bei einer eventuellen Infektion werden die Kontaktdaten der Bürgerinnen und Bürger erhoben und nach vier Wochen vernichtet.
Sie haben noch Fragen? Unsere Fachberater stehen Ihnen unter der Telefonnummer 0201/829-4444 zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal