Essen (ots) – 45128 E-Südviertel:

In der Nacht von Sonntag auf Montag (15. März) versuchten Jugendliche in einen chinesischen Imbiss im Essener Südviertel einzubrechen.
Gegen 3:15 Uhr alarmierte eine wachsame Anwohnerin (28) die Polizei, als sie auf der Rellinghauser Straße das Zerbrechen von Glas hörte. An einem nahegelegenen China-Imbiss machten sich drei mutmaßliche Einbrecher zu schaffen.
Als die erste Streife am Tatort eintraf, flüchteten die Tatverdächtigen in unterschiedliche Richtungen. Zwei 16- und 17-Jährige nahmen die Polizisten nach einer Verfolgung vorläufig fest. Sie verbrachten bis zu ihrer Vernehmung mehrere Stunden im Polizeigewahrsam.
Den Dritten im Bunde, welcher entkam, ermittelte die Ermittlungsgruppe Jugend bereits. Hierbei handelt es sich um einen 18-Jährigen.
Die zwei Festgenommenen kamen in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten.
Das Trio, mit deutschen Staatsangehörigkeiten und Wohnsitzen in Essen, hat sich nun in einem Strafverfahren zu verantworten. Die drei Personen sind der Polizei als Intensivtäter bekannt. / MUe.

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal