Essen (ots) –

45127 E-Stadtmitte: Die Polizei konnte am frühen Samstagabend (25. September) gegen 20 Uhr ein mutmaßlich illegales Kraftfahrzeugrennen beobachten. Im Zuge dessen wurde ein Fahrzeug angehalten, das Mercedes Coupé und der Führerschein des 27-jährigen Fahrzeugführers wurden sichergestellt.

Eine zivile Streifenwagenbesatzung stand an einer rotlichtzeigenden Ampel am Berliner Platz in Fahrtrichtung Viehofer Platz. Die Beamten wurden auf ein dunkles Mercedes Coupé und einen schwarzen BMW 2er aufmerksam, welche vor den Einsatzkräften hielten. Als die Ampel auf Grün wechselte, versuchten beide Fahrzeuge sich nach starkem Beschleunigen durch rücksichtsloses Lückenspringen im dichten Verkehr zu überholen. Nachdem sich die Wege der Kotrahenden an der Turmstraße trennten, verfolgten die Zivilkräfte den Mercedes über die Gladbecker Straße bis zur Hövelstraße.

Über die gesamte Fahrstrecke fuhr der Fahrer des Mercedes anderen Verkehrsteilnehmern dicht auf, schlängelte sich durch den Verkehr und überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit deutlich.

Noch am Einsatzort wurden der genutzte Mercedes und der Führerschein des 27-jährigen Fahrzeugführers mit libanesischer Staatsbürgerschaft beschlagnahmt. Trotz der riskanten Fahrmanöver kam es zu keinen Personen- oder Sachschäden.
Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die weitere Hinweise zu dem mutmaßlichen Straßenrennen geben können, werden gebeten, sich unter 0201/829-0 bei der Polizei Essen zu melden./Wrk

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal