Essen (ots) – 45419 E.-Haarzopf: Gestern früh (22. März) haben bislang unbekannte Fahrzeugdiebe im Stadtteil Haarzopf zugeschlagen und zwei hochmotorisierte und hochpreisige BMW gestohlen. Eines der Fahrzeuge konnte wieder aufgefunden werden.

Vermutlich gegen 4:50 Uhr begaben sich die Täter zu den Fahrzeugen, da der aufmerksame Familienhund anschlug. Kurz darauf hörte die Anwohnerin (45) Motorengeräusche und blickte aus dem Fenster. Sie stellte fest, dass beide BMW (BMW X6 M50i und BMW X3 xDrive2 jeweils in weißer Farbe mit schwarzen Felgen) vom Grimbartweg entwendet wurden.

Vermutlich nutzen die professionell agierenden Täter für die Tatbegehung einen sogenannten Funkstrecker, welcher das Signal des Autoschlüssels auffangen und zum betroffenen Fahrzeug weiterleiten kann. Da die Fahrzeugschlüssel üblicherweise im Bereich der Hauseingangstür gelagert werden brauchen die Täter den Funkstrecker nur in den Bereich der Hauseingangstür zu halten und das vom Schlüssel ausgestrahlte Funksignal zum Fahrzeug weiterleiten.

Sowohl die Fahrzeugentriegelung als auch der Startvorgang sind mit dem Keyless-Go-System gekoppelt.

Daher ist es wichtig, dass Fahrzeugschlüssel von Keyless-Go-Systemen so verwahrt werden, dass kein Funksignal mehr von den Schlüsseln ausgestrahlt wird.

Während der BMW X3 im Grenzgebiet zur Stadt Mülheim wieder aufgefunden und sichergestellt werden konnte, sucht die Polizei weiterhin den BMW X6. Dieser hat das Kennzeichen E-BK 9172.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 32 unter der zentralen Rufnummer 0201/829-0 entgegen. (ChWI)

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal