Essen (ots) – 45127 E.-Innenstadt: Am Dienstag (13.07.2021) wurden große Mengen Drogen und Bargeld in Wohnungen in der Innenstadt sichergestellt. Insgesamt zwei mutmaßliche Dealer wurden festgenommen und sitzen seit dem 14.07.2021 in Untersuchungshaft.

Einen erfolgreichen Einsatz verzeichneten unsere Ermittler am Dienstag in der Innenstadt. Nachdem zunächst eine Drogenübergabe beobachtet wurde, konnte bei der anschließenden Durchsuchung zweier Wohnungen in der Innenstadt folgendes sichergestellt werden:

   - Ca. 1,2 kg Kokain (Verkaufswert ca. 200.000 Euro)
   - Ca. 2 kg Marihuana (Verkaufswert ca. 20.000 Euro)
   - Ca. 50.000 Euro Bargeld
   - 1 Schusswaffe mit 200 Patronen Munition
   - 20 Handys
   - Hochwertige Markenartikel
   - 1 Fahrzeug, das einer Vermietungsfirma zurück gegeben wurde 

Das Kokain wurde hinter einem Backofen und in einem Staubsaugerbeutel gefunden.

Ein 38-jähriger Albaner sowie seine 31-jährige hochschwangere Partnerin (Albanerin) wurden festgenommen und sitzen in Untersuchungshaft. Bei der Festnahme der Beschuldigten führten diese weitere 25 kg Kokain, Bargeld in Höhe von über 8.000 Euro sowie Springmesser bei sich. /SoKo

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal