Essen (ots) – Essen: Am Montag (1. Februar, 2:29 Uhr) verstarb in Essen eine Jugendliche aus Bochum an den Folgen ihres Ecstasykonsums – eine Mordkommission ermittelt jetzt in dem Fall.

Hinweise führten zu einem 34-jährigen Mann aus Gelsenkirchen, der am 3. Februar festgenommen wurde. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung, seiner Fahrzeuge, sowie weiterer Räumlichkeiten, die dem 34-Jährigen zuzuordnen sind (Keller, Garage, Lagerräume), wurden Betäubungsmittel gefunden und sichergestellt.

Der 34-Jährige steht im Verdacht, der Jugendlichen vergangene Woche Betäubungsmittel verkauft zu haben. Nach dem Konsum der Ecstasy-Pillen soll das Mädchen zusammengebrochen und an den Folgen des Drogenkonsums letztendlich verstorben sein./SyC

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal