Essen (ots) –

45141 E-Nordviertel:

Zwei unbekannte Männer stehen im Verdacht am 27. November des vergangenen Jahres Schokolade und andere Süßigkeiten im Wert von knapp 500 Euro bei einem Discounter entwendet zu haben. Die Polizei fahndet nun öffentlich mit Fotos nach den beiden Tatverdächtigen.

Gegen kurz nach 15 Uhr wurde eine Polizistin, die privat unterwegs war, an der U-Bahnhaltestelle „Universität Essen“ von den beiden Männern, die zwei Einkaufswagen vor sich herschoben, angesprochen. Sie fragten unsere Kollegin, ob sie nicht etwas von der süßen Ware kaufen wolle. Die Gesamtumstände kamen der Oberkommissarin äußerst merkwürdig vor, weshalb sie sich als Polizistin zu erkennen gab und die Personalausweise der Männer forderte.

Die Tatverdächtigen sagten, dass sie keine Ausweise hätten und ergriffen erfolgreich die Flucht.

Die hinzugerufenen Beamten der Polizeiwache Mitte fanden schließlich heraus, dass die Schokolade bei einem Discounter am Berthold-Beitz-Boulevard entwendet worden war. Dort nahm man die Süßwaren wieder entgegen.

Die Kriminalpolizei fahndet nun mit Fotos aus der Überwachungskamera der U-Bahnhaltestelle nach den beiden mutmaßlichen Tätern, bei denen es sich um Personen aus der Obdachlosenszene handeln könnte.

Fotos der Tatverdächtigen finden Sie unter folgendem Link:
https://polizei.nrw/fahndung/73306

Hinweise zu den beiden Gesuchten nimmt die Polizei Essen unter der 0201/829-0 entgegen. /PaPe

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal