Gernsheim (ots) – Am frühen Donnerstagmorgen, 27.05.2021, kam es gegen 01:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 67 im Bereich der Anschlussstelle Gernsheim in Fahrtrichtung Mannheim.
Vorläufige Ermittlungen ergeben folgenden Unfallhergang: Ein 61-Jähriger LKW-Fahrer aus Mannheim wechselte mit seinem LKW samt Anhänger vom rechten auf den linken Fahrstreifen, um einem weiteren LKW das Zufahren an der Anschlussstelle Gernsheim zu erleichtern. Ein 24- jähriger Pkw- Fahrer aus Pforzheim, welcher den linken Fahrstreifen befuhr, konnte trotz Vollbremsung ein Auffahren nicht verhindern. Die 23-jährige Beifahrerin, ebenfalls aus Pforzheim, verletzte sich beim Aufprall leicht am Fuß und wurde vorsorglich in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Die beiden Fahrer wurden jeweils nicht verletzt.
Auf Grund der notwendigen Fahrbahnreinigung und Bergung des Pkw wurde die BAB 67 zwischen den Anschlussstellen Gernsheim und Lorsch, somit in Fahrtrichtung Mannheim, mit begleitender Rundfunkwarnmeldung vollgesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Gernsheim von Darmstadt kommend abgeleitet. Das Zufahren an der Anschlussstelle Gernsheim in Richtung Mannheim war nicht möglich.
Der Sachschaden wird auf 45.000 Euro geschätzt. Eingesetzt waren sieben Fahrzeuge der Feuerwehr Pfungstadt, drei Rettungswagen, ein Notarzt, sowie eine Streife der Polizeiautobahnstation.
Gegen 05:00 Uhr konnte die Fahrbahn wieder komplett freigegeben werden.

Text: van Wiltenburg, POK, Polizeiautobahnstation Südhessen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Direktion Verkehrssicherheit/Sonderdienste
Polizeiautobahnstation Südhessen
Pupinweg 1
64295 Darmstadt
$user.getFirstName() $user.getName()
Telefon: 06151 / 8756-0
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal