Duisburg (ots) –

Zunächst wirkte ein Autofahrer (33) bei einer Polizeikontrolle am Donnerstagabend (18. November, 22:30 Uhr) auf der Dammstraße Ecke Deichstraße kooperativ. Auch noch als ein Drogenvortest positiv auf Cannabis, Kokain und Amphetamin ausfiel und der Mann bei einem Koordinationstest leicht patzte. Als ihm dann aber ein Polizeiarzt mit einer Spritze eine Blutprobe auf der Wache entnehmen wollte, wurde es dem 33-Jährigen zu bunt: Er wehrte sich mit Händen und Füßen, sodass die Polizisten den Mann fixieren mussten. Anschließend musste sich der Autofahrer im Gewahrsam beruhigen. Die Beamten stellten ein Tütchen, offenbar gefüllt mit Drogen, sicher und erstatteten eine Anzeige wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss, des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Widerstands.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047
Fax: 0203 280 1049
E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de
https://duisburg.polizei.nrw

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 2800

Original-Content von: Polizei Duisburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal