Duisburg (ots) –

Unbekannte haben vergangene Woche in der Nacht von Montagabend (14. Februar) auf Dienstag (15. Februar, 6:30 Uhr) einen hochwertigen, hellbraunen Range Rover Sport auf der Dorfstraße vor der Haustür des Fahrers gestohlen. Das Kuriose: Beide Fahrzeugschlüssel sind noch da.
Die Kripo geht davon aus, dass der Wagen mit einem Hacker-Trick gestohlen worden ist. Den wenden Diebe bei Autos mit dem sogenannten Keyless Entry an: Mit diesem System öffnen sich die Wagen, wenn der Schlüssel in der Nähe ist. Zum Losfahren muss man lediglich einen Knopf drücken und nicht mehr den Schlüssel in ein Zündschloss stecken. Entfernt sich der Schlüssel vom Auto, schließt sich dieses automatisch ab. Das Hacken dieser Funktechnik haben sich Diebe zunutze gemacht. Mit einem Laptop oder Tablet und Funkwellen-Verlängerern können sie das System knacken, den Pkw öffnen und starten. Die Polizei rät daher, diese Art Autoschlüssel mehrere Meter vom Wagen entfernt und mehrere Meter weit weg von Fenstern und Türen abzulegen.
Auch wenn es zunächst etwas seltsam klingt: Den Schlüssel beispielsweise mehrfach in Alufolie wickeln oder in eine komplett verschlossene Blechdose legen, kann es Dieben schwer machen, mit Funkwellen-Verlängerern den Kontakt herzustellen.
Verdächtige Personen mit Laptops oder Tablets auf Parkplätzen oder an Autos sollten der Polizei gemeldet werden.

Hinweise zum aktuellen Range Rover Diebstahl nimmt das Kriminalkommissariat 36 unter der Rufnummer 0203 2800 entgegen.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047
Fax: 0203 280 1049
E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de
https://duisburg.polizei.nrw

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 2800

Original-Content von: Polizei Duisburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal