Duisburg (ots) – Zeugen haben in der Nacht zum Freitag (22. Januar, 2:20 Uhr) der Polizei gemeldet, dass in einem Café auf der Straße „Am Förkelsgraben“ illegales Glücksspiel betrieben werden soll. Die Beamten rückten mit mehreren Streifenwagen zur Sportanlage in Hüttenheim aus und trafen dort auf insgesamt 23 Männer im Alter von 29 bis 56 Jahren. Bei der Durchsuchung des Gebäudes – auch mithilfe der beiden Diensthunde Arek und Antonia – konnten sie neben einem Spielautomaten eine fünfstellige Summe Bargeld sicherstellen. Der Spielautomat steht im Verdacht für illegales Glückspiel eingesetzt worden zu sein. Die Verdächtigen müssen sich jetzt mit einem Verfahren wegen des Verdachts auf Beteiligung an unerlaubtem Glücksspiel auseinandersetzten. Zudem erhielten alle Männer Owi-Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnung. Die Duisburger Polizei schreitet bei Hinweisen auf Verstöße gegen die Abstands- und Hygieneregeln bereits seit Monaten konsequent ein.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizei Duisburg
Telefon: +49 (0)203 280-1041, -1045, -1046, -1047
Fax: 0203/2801049
E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de
https://duisburg.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Duisburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal