Duisburg (ots) – Der Duisburger Polizeihund Elgur hat in der Nacht zu Donnerstag (20. Mai) gegen 3 Uhr einen mutmaßlichen Autoaufbrecher quasi aus dem Versteck gelockt. Sein Hundeführer hatte zuvor zwei verdächtige Männer in der Nähe eines BMW mit eingeschlagenen Scheiben gesehen. Einer von ihnen rannte zu einem nahegelegenen Gebüsch und versteckte sich. Doch er rechnete nicht mit dem Diensthundführer, der kurzerhand den Einsatz des Rottweilers androhte. Der 23-Jährige überlegte es sich und kroch lieber aus seinem Versteck. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen des Verdachts des versuchten, besonders schweren Falls des Diebstahls. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts aus dem BMW gestohlen. Die Kripo hat die Ermittlungen zu dem flüchtigen Komplizen aufgenommen und sucht Zeugen, die die Verdächtigen auf der Papiermühlenstraße in der Nähe einer Kleingartenanlage beobachtet haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 34 unter 0203 2800 entgegen.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047
Fax: 0203 280 1049
E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de
https://duisburg.polizei.nrw

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 2800

Original-Content von: Polizei Duisburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal