Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0844

Mehrere Jugendliche gerieten Dienstag (10.8.) im Dortmunder Stadtteil Asseln in einen Streit, bei dem einer der Beteiligten auch Pfefferspray einsetzte. Die Polizei stellte später auch eine Softair-Pistole und Messer sicher.

Gegen 17.50 Uhr verletzte einer der etwa 15 Beteiligten in der Nähe einer Grundschule einen 17-Jährigen mit Pfefferspray. Eine Personengruppe flüchtete anschließend zum Asselner Hellweg und stieg in eine Stadtbahn ein, die in Richtung Brackel fuhr.

An der Straße „In den Erlen“ hielt die Polizei die Bahn kurz an. Darin hielten sich acht Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 14 Jahren auf. Sie mussten aussteigen.

Ein Jugendlicher versteckte Pfefferspray in seiner Unterhose. Zwei weitere Tatverdächtige führten Messer mit sich. Zusätzlich entdeckte das Streifenteam der Polizei eine Softair-Pistole.

Die Polizei nahm die Personalien der Tatverdächtigen auf, stellte die Waffen sicher und verständigte die Eltern. Die Ermittlungen zum Hintergrund des Streits dauern an.

Der Rettungsdienst versorgte den durch das Pfefferspray verletzten 17-Jährigen am Tatort.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Peter Bandermann
Telefon: 0231-132-1023
E-Mail: Peter.Bandermann@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal