Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 1153

Ein mutmaßlicher Supermarkträuber ist gestern (26.10.2021) in Tatortnähe von Polizisten gestellt worden. Ein Räuber-Duo hatte einen Supermarkt an der Straße Im Schellenkai überfallen – ein Tatverdächtiger ist derzeit noch auf der Flucht.

Um 14.52 Uhr waren die beiden Unbekannten mit einer Schusswaffe in der Hand in das Ladenlokal gekommen und forderten die Geldkassette. Der 34-jährige Angestellte aus Dortmund ergriff sofort die Flucht. Das Duo riss die Kassenlade aus der Verankerung, türmte dann in Richtung Spielplatz zur Ecke Nierstefeldstraße. Hier sprangen die Tatverdächtigen ersten Ermittlungen zufolge über den Zaun und rannten in das angrenzende Wohngebiet.

Während der Fahndung entdeckten Polizisten einen Tatverdächtigen an der Bogenstraße sowie die Geldkassette in einem Müllcontainer. Den 17-Jährigen aus Gevelsberg nahmen die Beamten vorläufig fest. Er befindet sich zurzeit noch im Polizeigewahrsam und wird vernommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet – die Ermittlungen dazu dauern weiter an.

Hinweisgeber melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst in Dortmund unter 0231-132-7441.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Amanda Nottenkemper
Telefon: 0231-132-1022
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal