Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0685

Beamte der Dortmunder Autobahnpolizei sowie der Verkehrsdienste Gummersbach und Heinsberg haben am Donnerstag (1. Juli) gemeinsam mit dem Zoll sowie Mitarbeitern der Bezirksregierung Arnsberg und den Fachbereichen der Bußgeldstelle, der unteren Abfallbehörde und des Veterinäramtes Siegen eine großangelegte Kontrolle des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs durchgeführt. Auf der Rast- und Tankanlage Siegerland-Ost an der A 45 überprüften sie 109 Fahrzeuge und 132 Personen.

Ein Augenmerk richteten die Einsatzkräfte hierbei unter anderem auf Verstöße wegen Überladung, Ladungssicherung und technischen Mängeln.
In Summe fertigten die Polizisten hierzu 66 Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Sie erhoben zudem 16 Sicherheitsleistungen und 15 Verwarngelder.
Für acht Fahrer endete die Fahrt an Ort und Stelle. Aufgrund festgestellter Mängel, wie einer unzureichenden Ladungssicherung, untersagten die Beamten den Personen die Weiterfahrt.
Hinzu kommen drei Strafanzeigen wegen des Verdachts des Leistungsbetrugs und Verstößen gegen die Abgabenordnung.

Mit Blick auf die beginnenden Sommerferien wird die Polizei in den kommenden Tagen und Wochen insbesondere auch den Ferienreiseverkehr verstärkt kontrollieren.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kristina Purschke
Telefon: 0231/132-1025
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal