Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 1018

Ein mutmaßlicher Fahrraddieb ist am Freitagabend (24.09.2021) in Dortmund-Hörde von einem Passanten entdeckt worden. Er türmte spontan noch mit dem Fahrradreifen in der Hand.

Um 21.12 Uhr lief ein 41-jähriger Dortmunder über eine Hörder Brücke (Hörder Brückenstraße) in Richtung Schildstraße und hörte plötzlich ein verdächtiges Knacken. Beim genauen Hinsehen entdeckte er einen 64-jährigen Dortmunder, der sich gerade an einem Fahrrad zu schaffen machte. Dies war mit einem Kettenschloss an das Brückengeländer angeschlossen.

Als der Passant ihn ansprach, brach er gezwungenermaßen ab und floh nur mit dem Vorderrad in der Hand Richtung Eckardtstraße. Dort versteckte er Fahrradreifen und Aufbruchswerkzeug im Bereich einer dort angelegten Kleingartenanlage.

Der aufmerksame Zeuge alarmierte die Polizei, sodass Beamte den Tatverdächtigen noch am Parkplatz des nahegelegenen Friedhofs stellen konnten. Nicht weit davon entfernt entdeckten die Beamten mögliches Tatwerkzeug sowie den Fahrradreifen. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Amanda Nottenkemper
Telefon: 0231-132-1022
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal