Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 1097

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 2 in Fahrtrichtung Oberhausen ist am Donnerstagmittag (14. Oktober) ein Autofahrer schwer verletzt worden. Drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 42-Jähriger aus Gelsenkirchen um 12.44 Uhr mit seinem Pkw auf dem mittleren Fahrstreifen der A 2 in Fahrtrichtung Oberhausen unterwegs.
Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er zwischen Dortmund-Nordost und Dortmund-Mengede auf die rechte Fahrspur und fuhr auf den Lkw eines 40-Jährigen aus der Tschechischen Republik auf. Von diesem abgewiesen prallte sein Skoda gegen den Alfa Romeo eines 47-Jährigen aus Belgien, der daraufhin in die linken Schutzplanken stieß.

Bei dem Unfall wurde der Autofahrer aus Gelsenkirchen verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Männer aus Tschechien und Belgien blieben unverletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Verkehr über den linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Gegen 14.20 Uhr waren alle Fahrspuren wieder freigegeben. Die Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 25.000 Euro.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kristina Purschke
Telefon: 0231/132-1025
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal